3D-Builder

Erste 3D-Druck-App für Windows 8.1

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Microsoft hat mit dem "3D Builder" ein App zur Erstellung von 3D-Drucken vorgestellt.
Die Datenbank des "3D Builder" stellt zahlreiche Objekte als Druckvorlage bereit.
Die Datenbank des "3D Builder" stellt zahlreiche Objekte als Druckvorlage bereit.
Foto: Microsoft

Microsoft macht nach der Ankündigung, 3D Druck in Windows 8.1 zu unterstützen, nun Nägel mit Köpfen: Mit der kostenlosen App "3D Builder" lassen sich Objekte betrachten, bearbeiten und auf den 3D-Druck vorbereiten.

Der 3D Builder soll Anwendern helfen "Bits in Atome" umzuwandeln, wie Microsoft im App Store schreibt. Die Nutzer können sowohl externe Datenquellen nutzen, als auch auf die integrierte Datenbank mit zahlreichen Objekten zugreifen.

Die App ist zunächst nur für die Vereinigten Staaten vorgesehen. Wie das Online-Magazin t3n berichtet, kann aber in den Systemeinstellungen der Aufenthaltsort geändert werden, um die Applikation herunter zu laden. Allerdings soll die App noch recht instabil laufen. t3n spricht von zahlreichen Abstützen beim Start. (awe)

Zur Startseite