Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Spezialisten für Threat Hunting

F-Secure übernimmt MWR InfoSecurity



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Mit der Akquisition erhält F-Secure nicht nur Zugriff auf modernste Technologien zur Erkennung und Abwehr von Angriffen, sondern auch auf 400 Spezialisten im Kampf gegen Cyber-Kriminalität und -Spionage.

F-Secure befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Für 80 Millionen britische Pfund haben die Finnen den Cyber-Security-Spezialisten MWR InfoSecurity geschluckt. Nach eigenen Angaben ist F-Secure damit nun der "größte europäische Anbieter von Detection & Response Services".

"Die Threat Hunting Plattform Countercept von MWR InfoSecurity ist eine der fortschrittlichsten auf dem Markt und eine perfekte Ergänzung zu unserem aktuellen Angebot." Samu Konttinen, CEO von F-Secure
"Die Threat Hunting Plattform Countercept von MWR InfoSecurity ist eine der fortschrittlichsten auf dem Markt und eine perfekte Ergänzung zu unserem aktuellen Angebot." Samu Konttinen, CEO von F-Secure
Foto: F-Secure

Laut Samu Konttinen, CEO bei F-Secure, ist die "Threat Hunting Plattform Countercept von MWR InfoSecurity eine der fortschrittlichsten auf dem Markt und eine perfekte Ergänzung zu unserem aktuellen Angebot". Die etwa 400 auf vier Kontinenten aktiven Mitarbeiter von MWR InfoSecurity würden "eine einmalige Einsicht in reale Cyber-Angriffe rund um die Uhr" bieten. Konttinen: "Dieser Service ist eine einmalige Möglichkeit, um die Expansion von F-Secure zu beschleunigen."

Darüber hinaus verfügen die Mitarbeiter von MWR InfoSecurity über nicht näher spezifizierte Fähigkeiten im Bereich "Offensive Security". Außerdem betreibt das Unternehmen gemanagte Dienste zum Schutz vor Phishing-Angriffen.

Der bisherige CEO von MWR InfoSecurity, Ian Shaw, soll im Juli 2018 dem Vorstand von F-Secure beitreten. Die Unternehmen erwarten, dass die Übernahme bis dahin abgeschlossen sein wird. F-Secure wird dann weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter beschäftigen.

Lesen Sie auch: F-Secure erweitert Endpoint-Schutz um KI-Analysen