Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IFA

Unterhaltungselektronik

Fachbranche sieht sich vor der IFA im Aufwind

25.08.2017
Die Branche der Unterhaltungselektronik startet kurz vor der IFA in Berlin mit positiven Erwartungen ins zweite Halbjahr.
In diesem Jahr will die IFA viel Raum für junge Start-ups und Innovatoren zur Verfügung stellen.
In diesem Jahr will die IFA viel Raum für junge Start-ups und Innovatoren zur Verfügung stellen.
Foto: Messe Berlin

Das Konsumklima befinde sich derzeit auf einem 16-Jahre-Hoch, sagte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, am Donnerstag in Berlin. Auch die Konjunkturerwartung habe Aufwind. Im ersten Halbjahr legte die Branche insgesamt um 2,4 Prozent zu. Wichtige Treiber waren etwa das Geschäft mit Smartphones und TV-Geräten.

Die IFA in Berlin startet offiziell am 1. September und will wieder eine Fülle an Innovationen und Neuheiten präsentieren. Es gebe in Europa keine größere Messe für digitale Technologien, sagte IFA-Direktor Jens Heithecker. In diesem Jahr will die Messe wieder viel Raum für junge Start-ups und Innovatoren zur Verfügung stellen. Neu etwa ist das Format IFA Next, das in Halle 26 Forschern und Entwicklern, aber auch Amazons Sprachassistentin Alexa und IBM eine große Bühne geben soll. (dpa/rs)