Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Huawei-Manager

Falt-Smartphones für weniger als 1.000 Euro

13.03.2019
Huawei will den Preis auffaltbarer Smartphones in zwei Jahren unter die Marke von 1.000 Euro bringen.
Das faltbare Smartphone von Samsung.
Das faltbare Smartphone von Samsung.
Foto: Samsung Developer Youtube

"Mate X", das erste faltbare Smartphone-Modell von Huawei, soll im Sommer 2019 auf den Markt kommen. Es wird voraussichtlich rekordverdächtige 2.300 Euro kosten. "Mit der Zeit werden wir es auch unter 1.000 Euro drücken können. Dafür brauchen wir ein bis zwei Jahre", sagte der für das Verbrauchergeschäft zuständige Huawei-Manager Richard Yu der "Welt am Sonntag". Später könnten diese Geräte auch in den Bereich von 500 Euro vorstoßen, was jedoch länger dauern werde, prognostizierte er.

Huawei und Samsung sind die Vorreiter bei der neuen Geräteklasse von Smartphones mit faltbaren Displays, die sich zu einem kleinen Tablet auffalten lassen. Das Samsung-Gerät Galaxy Fold, das in Europa Anfang Mai verfügbar sein soll, wird 2.000 Euro kosten. (dpa/rw)