FortiTrust

Fortinet baut Angebot an Security-Diensten aus



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Fortinet-Partner können ihren Kunden jetzt Dienste anbieten, mit denen sich das Zero-Trust-Modell und Multi-Faktor-Authentifizierungen umsetzen lassen.
Die neue Dienstleistung FortiTrust Access ermöglicht eine Umsetzung des Zero-Trust-Modells beim Kunden.
Die neue Dienstleistung FortiTrust Access ermöglicht eine Umsetzung des Zero-Trust-Modells beim Kunden.
Foto: Olivier Le Moal - shutterstock.com

Der amerikanische Sicherheitsanbieter Fortinet erweitert seine bestehenden Security-Dienstleistungen FortiCare und FortiGuard um den neuen Dienst FortiTrust. Er umfasst zunächst Angebote zum Einstieg in Zero Trust Network Access (ZTNA) sowie eine Identitätsüberprüfung. Sie heißen FortiTrust Access beziehungsweise FortiTrust Identity. Weitere Angebote zu SASE (Secure Access Service Edge) und CASB (Cloud Access Security Broker) seien bereits in Planung, teilte das Unternehmen mit. Bereits im frühjahr hatte Fortinet mit FortiOS 7.0 eine umfassende Erweiterung seiner Angebote vorgestellt.

Erweiterte Security-Dienste

FortiTrust Access ermöglicht Unternehmen die Umsetzung des Zero-Trust-Modells. Auf den Clients kann ein ZTNA-Agent installiert werden, während die Orchestrierung der Systeme über die Cloud erfolgt. Der Dienst baut nach Angaben von Fortinet auf den bereits bestehenden ZTNA-Lösungen des Herstellers auf, so dass er alle Geräte und Benutzer eindeutig identifizieren und klassifizieren kann. Das soll auch unabhängig davon funktionieren, ob sie sich innerhalb oder außerhalb des Firmennetzes befinden oder ob die genutzten Anwendungen On-Premise oder über die Cloud bereitgestellt werden.

Als Ergänzung dazu bietet Fortinet den Dienst FortiTrust Identity an. Er umfasst eine Cloud-basierte Identitätsüberprüfung inklusive einer modernen Multi-Faktor-Authentifizierung.

Alle neuen Angebote sind auch über die Partner von Fortinet erhältlich, die damit ihre eigenen Angebote ausbauen können. Dank einer Lizensierung auf Basis der benötigten Benutzer sollen sich die Gesamtkosten der Services leicht kalkulieren lassen. Fortinet will zudem Mengenrabatte sowie einfache Optionen für Upgrades oder Migrationen zwischen den Dienstleistungen anbieten.

Zur Startseite