Niederlassung in Hongkong

Kosatec geht in den fernen Osten

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der Braunschweiger Distributor Kosatec hat ein eigenes Exportunternehmen mit Sitz in Hongkong gegründet, um Waren direkt aus dem asiatischen Raum nach Europa einführen zu können.
In der quirligen Metropole Hongkong will Kosatec ganz nahe am asiatischen Markt sein.
In der quirligen Metropole Hongkong will Kosatec ganz nahe am asiatischen Markt sein.

Der Braunschweiger Distributor Kosatec hat ein eigenes Exportunternehmen mit Sitz in Hongkong gegründet, um Waren direkt aus dem asiatischen Raum nach Europa einführen zu können. Die neue Niederlassung, die unter dem Namen Kosatec Asia Ltd. firmiert geht mit vier Mitarbeitern an den Start.

Die Braunschweiger erhoffen sich davon günstigere Produktpreise. Diese wolle man dann an die Kunden weitergeben, verspricht der Grossist. Zudem soll das Warenangebot umfangreicher und vielfältiger werden. So werden laut Kosatec neuartige Produkte, die es auf dem deutschen Markt noch nicht gebe, ins Warensortiment aufgenommen. Als Beispiel nennt das Unternehmen ein Lenkrad für Tablet-PCs der Marke In-equip. Mit dem Tablet Racing Wheel können Renn-, Flug- und Sportspiele auf Tablets realistischer gespielt werden.

Kosatec will seine Diensleitungen und sein Fernost-Know-how auch anderen Unternehmen zur Verfügung stellen. Weitere Informationen gibt es unter www.kosatec-asia.com. (awe)

Zur Startseite