MAN Nutzfahrzeuge erhält zwei Aufträge aus Russland

17.04.2008
(Wiederholung)

(Wiederholung)

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge AG und ihre russische Vertriebstochter haben zwei Vereinbarungen mit russischen Kunden über die Lieferung von insgesamt 4.700 schweren Lastkraftwagen abgeschlossen. Dies teilte der Münchener Konzern am Donnerstag mit.

Bis Anfang 2009 soll der Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller 2.000 Lkw an die JSC Transkreditbank liefern. Im vergangenen Jahr hat MAN bereits 1.000 schwere Lkw geliefert. Zudem wurde ein Option auf zunächst weitere 3.000 Fahrzeuge für 2009 vereinbart.

Die JSC Transkreditbank fungiert bei diesem Geschäft als Finanzierungsgeber für russische Transportunternehmen, die die Fahrzeuge im Rahmen des nationalen und internationalen Leasings erwerben.

Mit der Unternehmensgruppe MIB vereinbarte MAN die Lieferung von zunächst 2.700 schweren LKW für 2008. Die MIB betreibt einen Servicebetrieb für MAN Nutzfahrzeuge in der russischen Föderation.

Die genannten Lieferungen seien bereits in der Produktionsplanung von MAN Nutzfahrzeuge bis 2009 berücksichtigt, so das Unternehmen.

Webseite: http://www.man.eu - Von Christoph Baeuchle, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 2287 412, christoph.baeuchle@dowjones.com DJG/cba/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.