MPOWER Digital 2020

McAfee erweitert SaaS-Palette



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Das MVISION-Portfolio von McAfee hat Zuwachs bekommen. Bei der Entwicklung der neuen Produkte hat das Unternehmen nach eigenen Angaben großen Wert auf das Feedback seiner Partner gelegt.
"Zu Beginn der Produktentwicklung haben wir sämtliche Aspekte mit unseren Partnern besprochen - von der Preisgestaltung bis hin zum Implementierungs-Service." Sascha Plathen, Director Channel Sales Central Europe bei McAfee
"Zu Beginn der Produktentwicklung haben wir sämtliche Aspekte mit unseren Partnern besprochen - von der Preisgestaltung bis hin zum Implementierungs-Service." Sascha Plathen, Director Channel Sales Central Europe bei McAfee
Foto: McAfee

Auf der in diesem Jahr nur online durchgeführten Veranstaltung MPOWER Digital 2020 hat der amerikanische Sicherheitsanbieter McAfee drei neue SaaS-Produkte (Software-as-a-Service) vorgestellt und damit sein MVISION-Portfolio erweitert. Sie sollen Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen und - gestützt auf MVISION Insights - Informationen zu Cyber-Bedrohungen liefern.

Fokus auf die Partner

"McAfee entwickelt ständig neue und innovative Sicherheitsansätze, die leicht zu implementieren sind, so dass Unternehmen jeder Größenordnung dadurch profitieren können", sagt Sascha Plathen, Director Channel Sales Central Europe bei McAfee. Bei dem Entwurf der neuen Suiten habe man ständig die Partner im Kopf: "Zu Beginn der Produktentwicklung haben wir sämtliche Aspekte mit unseren Partnern besprochen - von der Preisgestaltung bis hin zum Implementierungs-Service - damit wir unseren Kunden die beste Customer Experience bieten können."

"Unternehmen arbeiten heute mehr denn je im digitalen Raum, was sie automatisch angreifbar macht", ergänzt Anand Ramanathan, Vice President Product Management bei McAfee. "Um Mitarbeitern Remote-Working ermöglichen zu können, müssen sie Kontrolle, Management und Transparenz in Einklang bringen."

Schutz für hybride Umgebungen

Die neuen Produkte sollen vor allem hybride IT-Umgebungen schützen. Die Endpoint-Sicherheitslösung MVISION Advanced soll vor Ransomware und anderer moderner Malware schützen, während MVISION Premium auch Funktionen zur Endpoint Detection Response (EDR) und Data Loss Prevention (DLP Endpoint) enthält.

MVISION Complete vereint dagegen das komplette Endpoint-Sicherheitsportfolio von McAfee mit MVISION Unified Cloud Edge (UCE), Secure Web Gateway (SWG), Advanced DLP und dem Cloud Access Security Broker (CASB). Damit soll ein ganzheitlicher Schutz "vom Endgerät bis hin zur Cloud" gewährleistet sein.

Zur Startseite