Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Druckerhersteller kauft Workflow-Spezialisten

Ricoh schließt Übernahme von DocuWare ab



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der japanische Druckerhersteller hat den ECM-Spezialisten mit deutscher und US-Zentrale endgültig als Tochterunternehmen eingegliedert.

Die europäische Niederlassung der Ricoh Company, Ltd. hat den Abschluss der Übernahme von DocuWare bekanntgegeben. Das Unternehmen bietet sowohl Cloud- als auch On-Premises-Lösungen für Dokumenten-Management sowie Workflow-Automatisierung an und hat Zentralen in Germering bei München und den USA.

David Mills, CEO von Ricoh Europe und Corporate SVP der Ricoh Company, will den Geschäftsbereich weiter auszubauen, um den wachsenden Anforderungen von Unternehmen zu entsprechen.
David Mills, CEO von Ricoh Europe und Corporate SVP der Ricoh Company, will den Geschäftsbereich weiter auszubauen, um den wachsenden Anforderungen von Unternehmen zu entsprechen.
Foto: Ricoh

Ricohs neue Tochter kümmert sich weltweit um 12.000 Kunden in mehr als 90 Ländern und vertreibt ihre Software über ein Netzwerk von rund 600 Partnern. Mit der Akquisition will das japanische Technologieunternehmen das Lösungsangebot für Digitale Arbeitsplätze weiter ausbauen. DocuWare tritt zukünftig als Unternehmen von Ricoh auf.

Ricoh selbst war jahrelang DocuWare-Partner und setzt die ECM-Software auch intern ein. So könne die Software bereits jetzt über die Ricoh Smart-Integration nahtlos mit den Multifunktionssystemen der IM C-Serie verbunden werden.

Die Japaner wollen sich auch weiterhin für das Wachstum und den Ausbau von DocuWare über die aktuellen und zukünftigen Vertriebskanäle hinweg einsetzen. Ricoh hatte die geplante Übernahme von DocuWare mit den Geschäftsführern Dr. Michael Berger und Max Ertl bereits am 2. Juli 2019 angekündigt.

„Diese Akquisition ermöglicht es uns, unseren Kunden noch mehr Gestaltungsspielraum zu geben, mit dem sie den Wert ihrer Dokumente und ihres Business Contents maximieren können“, erklärt David Mills, Corporate Senior Vice President der Ricoh Company. „Wir freuen uns, zusätzliche Kompetenzen anbieten zu können, um neue und bestehende Kunden bei ihrem Wachstum zu unterstützen.“