ver.di: Deutsche Telekom will Call-Center-Standorte reduzieren

21.08.2008
BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will sich nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di bei ihren Call Centern aus 39 Städten zurückziehen und diese Aktivitäten künftig auf 24 Städte konzentrieren. Von den Maßnahmen seien etwa 8.000 Mitarbeiter betroffen, teilte ver.di am Donnerstag mit.

BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will sich nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di bei ihren Call Centern aus 39 Städten zurückziehen und diese Aktivitäten künftig auf 24 Städte konzentrieren. Von den Maßnahmen seien etwa 8.000 Mitarbeiter betroffen, teilte ver.di am Donnerstag mit.

Man werde alle Möglichkeiten nutzen, um das Konzept der Telekom "zu Fall zu bringen" und die Beschäftigten sowie ihre Arbeitsplätze zu schützen, wird das ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder zitiert.

Ein Sprecher der Telekom lehnte auf Anfrage einen Kommentar ab und verwies auf eine Pressekonferenz zu diesem Thema am Nachmittag in Bonn.

DJG/phg/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.