Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Acer TravelMate X5

Was ein Business Notebook heute ausmacht

26.02.2019
Anzeige  Kurz dachte man, die Zukunft des mobilen Arbeitens gehört Smartphones und Tablets. Inzwischen erleben aber vor allem Business Notebooks eine Renaissance. Das liegt auch daran, dass sie wesentlich besser auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen als ihre Vorgänger.

Der Notebook-Markt hat sich stabilisiert. In den vergangenen Quartalen stellten Marktforscher sogar ein Wachstum fest und gehen davon aus, dass dieses sich fortsetzen wird. Motor dieses Wachstums sind Verkäufe im Business-Bereich - die treibende Kraft dahinter sind neue Notebook-Generationen. Denn professionelle Nutzer haben längst bemerkt, dass es sich auf einer echten Tastatur mit direktem Zugriff auf Zahlen und Sonderzeichen besser schreibt. Da die gestiegene Rechenkraft auch nach mehr Energie verlangt, muss die Akkulaufzeit heute mehr denn je den Ansprüchen mobiler Arbeiter genügen.

Mit dem TravelMate X5 hat Acer die bisher leichtesten und flachsten Notebooks mit dem Namen „TravelMate“ präsentiert und setzt neue Maßstäbe bei Flexibilität und Produktivität am mobilen Arbeitsplatz.
Mit dem TravelMate X5 hat Acer die bisher leichtesten und flachsten Notebooks mit dem Namen „TravelMate“ präsentiert und setzt neue Maßstäbe bei Flexibilität und Produktivität am mobilen Arbeitsplatz.
Foto: Acer

Außerdem sind Notebooks nach wie vor leistungsfähiger als Smartphones und Tablets. Im Zug, am Flughafen oder während einer Konferenz fällt das nicht sonderlich ins Gewicht, macht sich aber bemerkbar, wenn wieder ein Schreibtisch aufgesucht wird. Dann steht mit einem Notebook im Handumdrehen ein vollwertiger Arbeitsplatz zur Verfügung, mit allen gewohnten Anwendungen - und der nötigen Leistung.

»

Ihre Vorteile als Händler:

  • Prämierter Service „made in Germany“: Um auch im Support-Fall eine effiziente Service-Erfahrung zu gewährleisten, stehen Ihnen im mehrfach ausgezeichneten Acer Contact und Repair Center in Ahrensburg bei Hamburg rund um die Uhr Spezialisten zur Verfügung. 

  • Trust-as-a-Service: Hervorragender Kundenservice treibt das Vertrauen in den Traditionshersteller jährlich zu neuen Höhen. Im aktuellen Vertrauensranking der Wirtschaftswoche erreicht Acer im Branchenvergleich die Top 3.

  • Mit Teamwork profitieren: Das dreistufige Acer Partner Programm hält – abhängig von Ihrem Jahresumsatz – diverse, exklusive Benefits und Tools zur nachhaltigen Vermarktung von Acer-Produkten bereit.

  • Portfolio ohne „Mut zur Lücke“: Desktop PCs, Notebooks, Tablets, Monitore, Projektoren, Zubehör – wo immer auch der Tech-Schuh drückt, Acer hat das richtige Business-Produkt in petto.

Dockingstation und Design

Ist die Möglichkeit zum Anschluss an eine Dockingstation vorhanden - idealerweise über USB-Typ-C - lassen sich zudem Peripheriegeräte, Netzwerk- und Ladefunktionen komfortabel nutzen. Mit der Kombination aus Notebook-Screen und externem Monitor steht zudem direkt ein Bildschirm-Duo zur Verfügung. Die größere Arbeitsfläche hilft, die vielfältigen Kommunikations- und Kollaborations-Tools, die in Unternehmen heute zum Einsatz kommen, jederzeit im Blick zu haben. Parallel lassen sich dennoch wichtige Aufgaben in Textdokumenten, Tabellen, ERP- oder CRM-Systemen erledigen.

Moderne Notebooks fördern die Produktivität der Mitarbeiter. Längst geht es dabei im Business-Bereich nicht mehr nur um die Leistung. Das Design der Arbeitsrechner ist heute mindestens ebenso wichtig und kann Einfluss auf die Loyalität der Mitarbeiter und die Arbeitgeber-Attraktivität haben. Schließlich sind Business Notebooks beim Kontakt mit Kunden, Geschäftspartnern oder Lieferanten ein wichtiges Repräsentations-Werkzeug.

Dank des neuesten Intel® Core™ Prozessors der 8. Generation kombinieren die neuen Modelle der Acer TravelMate X5-Serie die Leistung eines Desktop-PCs mit der Freiheit eines Laptops.
Dank des neuesten Intel® Core™ Prozessors der 8. Generation kombinieren die neuen Modelle der Acer TravelMate X5-Serie die Leistung eines Desktop-PCs mit der Freiheit eines Laptops.
Foto: Acer

Eine technisch solide Ausstattung mit neuesten Prozessoren, ausreichend Arbeitsspeicher und einer flotten SSD ist dabei inzwischen Standard. Diese Features sind für moderne Unternehmensanwendungen erforderlich, ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sind sie dagegen nur selten. Diese Rolle übernehmen vielmehr kleine hilfreiche Details.

Gewicht und Akkulaufzeit

Einige IT-Entscheider haben immer noch das Bild vom "Schlepptop" im Hinterkopf: Das Gewicht der Ur-Notebooks war einer der Gründe, warum Mitarbeiter früher lieber auf Smartphones und Tablets auswichen, um ihre mobilen Workflows abzubilden. Ein 14-Zoll-Notebook mit weniger als einem Kilogramm und einer Bauhöhe von weniger als 1,5 Zentimetern erfüllt inzwischen alle Mobilitäts-Ansprüche an ein Notebook.

Das gilt insbesondere, wenn auch die Akkulaufzeit stimmt. Acht Stunden sind hier als Äquivalent zu einem üblichen Arbeitstag das Minimum. Allerdings haben gerade mobile Mitarbeiter oft gleitende Arbeitszeiten, wodurch sie regelmäßig länger tätig sind. Hinzu kommt, dass nicht immer eine Steckdose in greifbarer Nähe ist. Für die allermeisten Anwendungsfälle sind Modelle mit einer Akkulaufzeit von rund zehn Stunden (bei durchschnittlicher Nutzung) völlig ausreichend: So stehen auch Reserven für besonders hektische Tage zur Verfügung, ohne dass ein zu mächtiger und schwerer Akku transportiert werden muss. Ein zuverlässiger Test für Angaben zur Akkulaufzeit ist übrigens MobileMark® 2014.

Effizient arbeiten & sicher anmelden

Es gibt beneidenswerte Menschen, die mit zwei Daumen auf einem kleinen Touchdisplay erstaunlich schnell tippen können. Für die meisten Business-Nutzer hat eine physische Tastatur mit einem kompletten Zeichensatz dennoch zahlreiche Vorteile. So ist kein Umschalten zur Eingabe von Zahlen erforderlich und vom Zehnfingersystem bis zum "Zwei-Finger-Adler-Suchsystem" findet jeder Nutzer die für ihn angenehmste Variante. Das haptische Feedback durch den Tastenhub ist als Komfortfaktor ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Das kleine Plus das den Unterschied macht, ist gerade beim mobilen Arbeiten eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Oft herrschen beim Out-of-Office-Einsatz schließlich Lichtverhältnisse, die nicht ideal sind - dennoch sollten Eingaben natürlich möglichst fehlerfrei und effizient erfolgen. Auch wenn man in einem abgedunkelten Raum selbst präsentiert, ist es hilfreich, eine dezent beleuchtete Tastatur zu haben.

Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur ist für mobil arbeitende Profis bei ungünstigen Lichtverhältnissen eine wesentliche Arbeitserleichterung.
Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur ist für mobil arbeitende Profis bei ungünstigen Lichtverhältnissen eine wesentliche Arbeitserleichterung.
Foto: Acer

Die Anmeldung über einen Fingerprint Scanner funktioniert nicht nur schnell und zuverlässig, sondern genügt auch modernen Sicherheitsanforderungen. Bei Bedarf kann das Security-Niveau durch die Kombination mit weiteren Authentifizierungsmethoden weiter angehoben werden. Durch die einfache und intuitive Nutzung schafft ein Fingerprint-Reader aber zum Beispiel auch Akzeptanz für kürzere Intervalle bei der Aktivierung des Sperrbildschirms und trägt so auch indirekt zur Security Awareness bei. Nicht zuletzt bevorzugen viele Mitarbeiter einen Fingerprint-Reader bei der schnellen Anmeldung am Rechner während Präsentationen bei Kunden oder Geschäftspartnern gegenüber einem sicheren aber komplizierten Passwort.

Die Business Notebooks Acer TravelMate X5

Nach dem im November in den Handel gekommenen TravelMate X3410 hebt Acer mit seiner TravelMate X5-Reihe die Messlatte im Bereich der Business Notebooks erneut an. Angetrieben werden die Rechner von einer Intel® Core™ i5-CPU (8265U) der achten Generation. Computer mit Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation sorgen für schnellere Reaktion und höhere Sicherheit. Darüber hinaus hilft Intel-Technik im Zusammenspiel mit Windows 10 Pro Ihrem Unternehmen dabei, Kosten und Zeit zu sparen - und kann Ihre Produktivität um bis zu 29 Prozent erhöhen. Eine Intel® UHD-Grafiklösung 620 steuert das 35,56 cm (14-Zoll) große IPS-Display mit Full-HD-Auflösung an. Je nach Modell verfügt die Serie über ein mattes Acer ComfyView™ Display oder Multi-Touch-Funktionen.

Die neuen TravelMate-X5-Modelle bieten mindestens 8 GB DDR4 RAM und eine 256 GByte große PCIe SSD. Beim TMX514-51-58D4 sind es sogar 16 GByte Arbeitsspeicher und 512 GByte Massenspeicher. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Professional (64 Bit) zum Einsatz. Weitere wichtige Features der neuen TravelMate X5 Serie:

  • Intel® Core™ Prozessor der 8. Generation (bis zu i5-8265U)

  • 980 Gramm leicht und 14,9 Millimeter flach

  • 35,56 cm (14-Zoll) Display mit 9,2 mm schmalem Rahmen

  • Gehäuse aus hochwertiger Magnesium-Legierung

  • Bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit (nach Test MobileMark® 2014)

  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur

  • Fingerprint-Sensor

  • Reversibler USB Type-C™-Anschluss

  • Ideales Zubehör: Die Acer USB Type-C™-Dock bietet einen DisplayPort, RJ-45, Unterstützung für bis zu drei 4K-Displays sowie zwei HDMI- und fünf USB 3.1 Gen1-Anschlüsse. Damit wird ein TravelMate X5 am Schreibtisch zur Zentrale eines umfassend ausgestatteten, stationären Arbeitsplatzes.

Sie möchten mehr zu Produkten von Acer für den Modern Workplace erfahren? Dann informieren Sie sich hier!

Intel, das Intel-Logo, Intel Inside, Intel Core und Core Inside sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.