Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kooperation mit Alibaba

Aldi Süd verkauft seine Produkte künftig auch in China

02.03.2017
Aldi Süd will über den E-Commerce-Riesen Alibaba künftig seine Produkte auch in China verkaufen. Ab dem Frühjahr würden ausgewählte Angebote der Eigenmarken auf dem von Alibaba betriebenen Online-Marktplatz Tmall vertrieben, verkündete der Discounter.
Aldi Süd verkauft künftig ausgewählte Produkte auch in China.
Aldi Süd verkauft künftig ausgewählte Produkte auch in China.
Foto: r.classen - shutterstock.com

Laut Aldi-Landesgeschäftsführer China Christoph Schwaiger sollen unter anderem Weine sowie Snack- und Frühstücksprodukte bald in der Volksrepublik angeboten werden. Sie würden über bewährte australische Aldi-Lieferanten bezogen.

Aldi Süd ist nicht der erste deutsche Einzelhändler, der seine Waren über Online-Marktplätze in China verkauft. Auch dm und Rossmann sind dort längst aktiv, ebenso wie Markenartikel-Hersteller wie Henkel oder Beiersdorf. Alibaba erreicht mit seinen E-Commerce-Plattformen nach eigenen Angaben rund 443 Millionen aktive Nutzer. (dpa/ib)