Gaming-Smartphone ist ein Benchmark-Monster

Asus ROG Phone 5 im Test

08.07.2021
Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.
Mit Benchmark-Ergebnissen, die die meisten Android- und iPhone-Konkurrenten in den Schatten stellen, ist das Asus ROG Phone 5 ein mobiles Kraftpaket, perfekt für engagierte Gamer.

Auf das ROG Phone 3 folgt gleich das neue ROG Phone 5. Damit überspringt Asus die "4", die in China oft als Unglückszahl gesehen wird. Obwohl es seinem Vorgänger optisch ähnlich sieht, hat Asus hart daran gearbeitet, nicht nur die Software des Gaming-Phones zu verbessern, sondern auch die Hardware.

Asus ROG Phone 5 Test
Asus ROG Phone 5 Test

Mit einer Reihe von Zubehörteilen, einem neuen Dot-Matrix-RGB-System und dem neuesten und besten Snapdragon 888 von Qualcomm hat man alle Zutaten für ein starkes Gaming-Handy. Aber lohnt es sich, ein Telefon speziell für Spiele zu kaufen, wenn es so viele fähige Alternativen gibt wie Samsungs Galaxy S21 Ultra oder Apples iPhone 12 Pro Max?

Design

Das Asus ROG Phone 5, das sowohl in Weiß als auch in Schwarz erhältlich ist, ist sofort als Gaming-Phone zu erkennen. Komplett mit Weltraum-Grafik-Details auf der glänzenden Rückseite und dem beleuchteten ROG-Logo. Asus hat sich dem Punktmatrix-Design vom beliebten ROG Zephyrus G14 bedient, das es dem Laptop erlaubt, Text und andere einfache Grafiken auf dem Deckel darzustellen. Und das hat Asus auf die Rückseite des ROG Phone 5 gepackt. Während die Idee, Text und einfache Grafiken in einer punktartigen Art und Weise anzuzeigen, spannend klingen mag, können wir Sie gleich bremsen: Im Gegensatz zu seinem Laptop-Pendant können Sie auf dem ROG Phone 5 nur das ROG-Logo anzeigen.

Asus weist darauf hin, dass man nun zwei Farben gleichzeitig wählen kann, um eine individuellere Erfahrung zu ermöglichen. Während die Farbverläufe angenehm für das Auge sind, ist es nicht so aufregend, wie viele gehofft hatten - vor allem, wenn das ROG Phone 5 Pro und die limitierte Ausgabe 5 Ultimate ein aktualisiertes (und vollständig anpassbares) PMOLED Vision Display anstelle des Punktmatrix-Logos haben. Sie können das Dot-Matrix-Logo so anpassen, dass es bei verschiedenen Aktionen unterschiedliche Farben anzeigt, beispielsweise pulsiert es beim Laden oder blinkt in einer bestimmten Farbe, wenn Sie einen Text erhalten.

Dot-Matrix
Dot-Matrix

Die glänzende, RGB-fähige Rückseite wird durch Gorilla Glass 3 geschützt, während Sie auf der Vorderseite das neue Gorilla Glass Victus finden. Übrigens ist auch gleich eine Hülle, die komplett mit Aussparung für das RGB-Panel kommt, kostenlos mit dabei. Gegenüber dem Vorgänger wächst das Display von 6,6 auf 6,8 Zoll an. In Bezug auf die Abmessungen gibt es mit 172,8 x 77,2 x 10,3 Millimetern aber keinen großen Unterschied. Das ist dank der Reduzierung der Ränder möglich - laut Asus um 25 Prozent - und obwohl es eine willkommene Veränderung ist, gibt es immer noch eine spürbare Stirn und ein Kinn beim ROG Phone 5.

Das Display ist groß und hat ein Seitenverhältnis von 20,4:9, was es einfacher macht, es mit einer Hand zu halten. Aber der Nachteil ist, dass es viel zu lang ist, um es mit einer Hand zu bedienen. Selbst mit großen Händen erreicht man mit dem Daumen nur knapp die Display-Mitte. Da wird man schnell auf die Zweihandbedienung zurückgreifen, und das ist nicht immer ideal.

ROG Phone 5 ist ein pures Gaming-Phone mit vielen Sensoren für ein optimales Erlebnis
ROG Phone 5 ist ein pures Gaming-Phone mit vielen Sensoren für ein optimales Erlebnis

Außerdem ist das Smartphone mit 238 Gramm ziemlich schwer und das merkt man schon beim ersten Anfassen. Das ist kein Problem, wenn man beidhändig spielt, aber bei der alltäglichen Nutzung fällt das auf jeden Fall ins Gewicht. An der Unterseite befinden sich ein USB-C-Anschluss und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Außerdem gibt es wieder einen zweiten, seitlich angebrachten USB-C-Anschluss. Es ist ein cleveres Feature, das es Ihnen ermöglicht, das Smartphone aufzuladen, während Sie es horizontal halten. Die kleine Gummihülle fühlt sich jedoch etwas billig an und ohne jegliche Befestigung am Smartphone könnte sie sich irgendwann lösen und verloren gehen.

Oh, und wichtig zu erwähnen: Das ROG Phone sollten Sie lieber nicht im Regen nutzen, da es keine IP-Zertifizierung besitzt und es daher zu Fehlfunktionen oder einem Defekt kommen kann, wenn es nass wird.

Das ultimative Gaming-Erlebnis

Natürlich soll das ROG Phone 5 das ultimative Gaming-Smartphone sein. Was wird also geboten? Eigentlich ist die bessere Frage, wo sollen wir anfangen? Denn hier gibt es wirklich eine ganze Menge zu entdecken.

Die Hardware

Beginnen wir mit einem der beliebtesten Features des ROG Phones, den AirTriggern. Es sollte nicht überraschen, dass die Technologie beim ROG Phone 5 vorhanden ist und mehr Sensoren und eine bessere Platzierung für ein verbessertes Trigger-Erlebnis beim Spielen bietet. Und Asus hat auch das gestenbasierte Angebot erweitert, sodass Sie Aktionen durch Neigen, Drehen oder Schütteln des Smartphones auslösen können.

ROG Phone 5 mit Controller
ROG Phone 5 mit Controller

Die AirTrigger sind unser absolutes Lieblingsfeature des ROG Phones, da sie ohne zusätzliches Zubehör den Triggern eines herkömmlichen Controllers sehr nahe kommen. Außerdem können Sie die Auslösepunkte anpassen, je nachdem, ob Sie eine berührungs- oder druckbasierte Aktivierung wünschen.

Diejenigen, die ein Switch-ähnliches Erlebnis wünschen, haben die Möglichkeit, den optionalen Kunai 3 Controller zu erwerben, der zwei Schultertasten, Analogsticks und andere Tasten bietet, um das mobile Spielerlebnis weiter zu verbessern. Sowohl die eingebauten Trigger als auch der Controller können jedem Spiel zugeordnet werden und bieten Kompatibilität mit den meisten beliebten Titeln wie Call of Duty Mobile und Fortnite.

Das Display ist zwar etwas größer als das ROG Phone 3, aber in vielerlei Hinsicht ähnlich: Es erreicht die gleiche Bildwiederholrate von 144 Hz für butterweiches Gameplay, bietet eine FHD+-Auflösung (2448 x 1080 Pixel) mit einer beeindruckenden Reaktionszeit von 1 ms und ist mit einer maximalen Helligkeit von 482 cd/m2 in unseren Tests mehr als ausreichend für eine lockere Partie PUBG im Park.

Die Bildwiederholfrequenz ist nicht standardmäßig auf 144 Hz eingestellt, sondern optimiert die Bildwiederholfrequenz automatisch, je nachdem, was Sie gerade tun. Sie können aber erzwingen, dass immer die Top-End-Einstellung von 144 Hz sowie die niedrigeren Einstellungen von 120 Hz und 60 Hz verwendet werden. Außerdem gibt es HDR10+-Unterstützung und eine verbesserte 300Hz-Touch-Sampling-Rate, die blitzschnelle Reaktionszeiten beim Spielen ermöglicht.

Neben den großartig klingenden Front-Lautsprechern hat sich Asus auf die Verbesserung des kabelgebundenen Audio-Erlebnisses konzentriert, einschließlich des ESS Sabre ES9280AC Pro DAC für Hi-Res-Audiowiedergabe, die sowohl dem Gameplay als auch dem allgemeinen Musik-Hörerlebnis auf dem ROG Phone 5 zugutekommt.

Die Software

Das ROG Phone 5 wird mit Android 11 ausgeliefert mit der ROG-Nutzeroberfläche von Asus. Sie ähnelt in vielerlei Hinsicht der ZenUI mit einem Gaming-Twist, seien es die Icon-Ringe, die rot werden, wenn der X-Modus aktiviert ist, oder die verfügbaren Gamer-fokussierten Themes, Aber Asus bietet die Möglichkeit, zum Standard-ZenUI-Look zurückzukehren, wenn Sie es vorziehen.

ROG Phone 5 Software: Performance fein einstellbar
ROG Phone 5 Software: Performance fein einstellbar

Unabhängig von der UI, für die Sie sich entscheiden, finden Sie in der Armoury Crate App - dem Herzstück des ROG-Gaming-Erlebnisses - einen neu gestalteten Performance-Manager, der systemweite Performance-Tweaks mit einem einzigen Tippen ermöglicht. Der dynamische Modus bietet das Beste aus Akku und Leistung, aber wenn es ums Spielen geht, sind der X-Modus und der noch leistungsstärkere X-Modus Plus die erste Wahl.

Der X-Modus verbessert die Leistung auf Kosten der Akkulaufzeit und ermöglicht höhere Bildwiederholraten, bessere GPU-Leistung und andere Hintergrundoptimierungen, um das Spielerlebnis zu verbessern und die angebotene Bildwiederholfrequenz von 144 Hz voll auszunutzen.

Der X-Modus Plus geht, wie der Name schon sagt, noch weiter und treibt das System an seine absoluten Grenzen. Er wird aber erst aktiviert, wenn Sie den AeroActive Cooler 5 angebracht haben. Der Kühler hilft dabei, die Gesamttemperatur des Telefons zu reduzieren, um die Leistung konstant zu halten. Er kühlt die CPU um 10°C und die Oberfläche um bis zu 15°C und bietet zusätzlich zwei belegbare Tasten und einen Kickstand für das Gaming, aber im Gegensatz zum ROG Phone 3 ist er dieses Mal nicht im Lieferumfang enthalten - das ist exklusiv für die Pro- und Ultimate-Varianten.

Aktive Kühlung für ROG Phone 5 für optimale Performance (nicht im Lieferumfang enthalten)
Aktive Kühlung für ROG Phone 5 für optimale Performance (nicht im Lieferumfang enthalten)

Neben den voreingestellten Leistungsmodi in Armoury Crate können Sie die CPU- und GPU-Taktraten, die Bildwiederholfrequenz, die Berührungsempfindlichkeit und vieles mehr auf einer App-/Spiel-Basis optimieren, sodass Sie eine PC-ähnliche Kontrolle über Ihr mobiles Spielerlebnis haben. Diese Kombination ermöglicht es dem normalen Spieler, den X-Modus beim Spielen einfach zu aktivieren, während der technisch interessierte Spieler die Leistung optimieren kann, um das Beste aus dem Handy bei einem bestimmten Titel herauszuholen.

Asus hat auch den Scout-Modus eingeführt, der die Farbe während des Spiels umkehrt, um die Erkennung von Gegnern in Shootern zu erleichtern. Für unterstützte Titel wie PUBG gibt es ein neues, auf Hören basierendes haptisches System, das die haptische Reaktion auf der Grundlage von Geräuschen anpasst und so ein einzigartiges Gefühl beim Abfeuern verschiedener Waffen vermittelt.

Außerdem gibt es Quick Controls, die ähnlich wie Makros auf dem PC funktionieren und einen schnellen Zugriff auf Funktionen wie Bildschirmaufzeichnung, Scout-Modus und Screenshot ermöglichen, während man sich in der Hitze des Gefechts befindet.

Und wie bei den vorherigen Iterationen des ROG Phone gibt es eine Fülle an optionalem Zubehör, um das Spielerlebnis weiter zu verbessern, darunter der Kunai 5 Controller und der bereits erwähnte AeroActive Cooler 5 neben dem ROG Clip, dem Lightning Armour Case, den neuen ROG Cetra II Ohrhörern und dem vollwertigen ROG Strix Go BT II Gaming Headset.

Die Leistung des ROG Phone 5

Bei so viel Gaming-Fähigkeiten ist es keine Überraschung, dass das ROG Phone 5 mit beeindruckenden Spezifikationen aufwartet. Das Herzstück des Gaming-Phones ist der Qualcomm Snapdragon 888, der im Vergleich zum Snapdragon 865 einen 25-prozentigenn Boost in der CPU-Leistung und einen 35-prozentigen Boost in der GPU-Abteilung bietet. Gepaart mit bis zu 16 GB LPDDR5-RAM und bis zu 256 GB blitzschnellem UFS 3.1-Speicher, abhängig von den in der jeweiligen Region verfügbaren Optionen. Der Klarheit halber wurde uns eine 16GB/256GB-Kombination zum Test zur Verfügung gestellt.

Das klingt nicht nur stark, das ROG Phone 5 ist tatsächlich schnell. Und zwar rasend schnell, egal was man gerade macht. Das Scrollen durch soziale Medien läuft butterweich, und dank der Kombination aus einem leistungsstarken Prozessor und einem großen Display mit hoher Bildwiederholrate ist das Zocken auf dem Smartphone ein freudiges Erlebnis. Wir haben auf dem ROG Phone 5 noch nicht die geringste Andeutung eines Ruckelns erlebt.

Es gibt eine Variante des ROG Phone 5 mit unglaublichen 18 GB RAM - das ROG Phone 5 Ultimate - und obwohl das schon krass klingt, vermuten wir, dass es in der Realität keinen großen Unterschied in der Leistung geben wird. Man erreicht einen Punkt, an dem die Leistung nachlässt, wenn man in den Bereich von 12 GB+ Speicher auf einem Smartphone kommt.Vor allem, weil es derzeit keine Spiele oder Apps gibt, die für solch große Mengen an RAM ausgelegt sind - es ist mehr eine Übung in Zukunftssicherheit als alles andere.

Diese beeindruckende Leistung wird durch die Benchmark-Ergebnisse untermauert, die das ROG Phone 5 in der CPU-Leistung auf eine Stufe mit Apples iPhone 12 Pro stellen und die meisten Konkurrenten in der Grafikabteilung um Längen schlagen. Eine vollständige Aufschlüsselung der Ergebnisse können Sie unten sehen:

ROG Phone 5 wird schnell heiß

Wir müssen allerdings sagen, dass das ROG Phone 5 beim Spielen heiß läuft. Asus hat versucht, die Auswirkungen mit dem GameCool-5-System zu bekämpfen, das den Akku in zwei Segmente aufteilt - eines auf jeder Seite der Hauptplatine - und den Snapdragon 888 und andere wärmeerzeugende Komponenten in der Mitte platziert, um sie so weit wie möglich von den Fingern fernzuhalten, aber selbst die Ränder des Telefons beginnen nach 10-15 Minuten Spielzeit warm zu werden.

Es gibt auch eine neu geformte Dampfkammer und Graphen-Blätter, die dabei helfen, die entstehende Wärme zu verteilen und abzuleiten, aber in Wirklichkeit ist es nur der AeroActive Cooler 5, der das ROG Phone 5 bei längeren Spielesessions kühl hält.

In puncto Konnektivität erwartet Sie das Neueste und Beste, einschließlich 5G, Unterstützung für das superschnelle Wi-Fi 6E in Märkten, in denen es verfügbar ist, und auch Bluetooth 5.2.

Kamera

Seien wir ehrlich, Kameras sind nie wirklich der Fokus, wenn es um Gaming-Handys geht, aber das bedeutet nicht, dass Asus in der Kameraabteilung des ROG Phone 5 geknausert hat.

Auf der Rückseite befindet sich ein Triple-Kamera-Setup, bestehend aus einem 64-Megapixel-Hauptsensor Sony IM686 mit Pixel-Binning-Technologie für 12-Megapixel-Bilder mit verbesserter Detailgenauigkeit sowie einem 13-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv mit 125 Grad und einem 5-Megapixel-Makroobjektiv.

Kamera des ROG Phone 5
Kamera des ROG Phone 5

Die Kameraqualität, insbesondere des Hauptsensors, ist überraschend beeindruckend und nutzt die Bildverarbeitungstechnologie der ZenFone-Serie, um die Bilder zu verbessern. Die Aufnahmen sind scharf, detailliert und bieten in Kombination mit den HDR-Aufnahmemodi einen großen Dynamikbereich. Mit einer f/1.8-Blende lassen sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse erzielen. Das wird durch den eingebauten Nachtmodus noch verbessert und wenn Sie sich auskennen, können Sie mit dem eingebauten Pro-Modus noch einen Schritt weiter gehen.

Die Qualität des Ultraweitwinkelobjektivs ist ähnlich gut, was es zu einem großartigen Objektiv für Landschaftsaufnahmen und Gruppenfotos macht (wenn diese wieder in Mode kommen!), und, was noch wichtiger ist, es gibt keine drastischen Farbunterschiede wie bei einigen Kombinationen aus Haupt- und Ultraweitwinkel.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist ein weiterer Bereich, in dem sich das ROG Phone 5 wirklich auszeichnet. Es verfügt über 6.000 mAh, die sich auf zwei 3.000-mAh-Zellen verteilen. Das ist eine beachtliche Menge an Akkuleistung, und obwohl es stimmt, dass die hohen Bildwiederholraten und die High-End-Performance mehr Energie verbrauchen als bei einem Standard-Smartphone, gibt es immer noch das Potenzial für eine ganztägige Akkulaufzeit.

Wenn Sie das Telefon auf den dynamischen Modus einstellen, der die Leistung und die Aktualisierungsrate des Displays automatisch anpasst, können Sie bei moderater Nutzung leicht einen Tag aus dem Telefon herausholen. Das bestätigen auch die Ergebnisse des Akku-Benchmarks, bei dem das ROG Phone 5 im empfohlenen Dynamic-Modus beeindruckende 15 Stunden und 44 Minuten durchhielt.

Asus weiß das und hat beim ROG Phone 5 die Bypass-Ladung eingeführt, mit der Sie das System mit Strom versorgen können, ohne den Akku selbst aufzuladen, was dazu beiträgt, den Gesamtzyklus des Akkus zu verlängern und das Telefon kühl zu halten.

Wenn es um das Aufladen geht, waren die 30-W-Schnellladefähigkeiten des ROG Phone 3 anständig, aber nicht bahnbrechend. Asus hat das ROG Phone 5 auf die nächste Stufe gehoben und bietet eine 65-W-HyperCharge-Leistung an. Das bedeutet ein unglaublich schnelles Ladeerlebnis. In unseren Tests ging es von 0-73 Prozent in 30 Minuten. Und Asus behauptet, dass es in 51 Minuten von leer auf voll geht. In Anbetracht der kombinierten 6.000-mAh-Kapazität des Telefons ist das eine beeindruckende Leistung und eine, die Gamer wahrscheinlich lieben werden.

Fazit zum Asus ROG Phone 5

Das Asus ROG Phone 5 bietet zweifelsohne eines der besten mobilen Gaming-Erlebnisse, komplett mit eingebauten Triggern, einem wunderschönen 144Hz-AMOLED-Display mit beeindruckenden Touch-Reaktionszeiten, beeindruckender Audioleistung und unglaublicher Power unter der Haube in Form des Snapdragon 888 und bis zu 16GB RAM.

Es gibt jede Menge Zubehör, von den Switch-ähnlichen Controllern bis hin zum AeroActive Cooler 5, der das Smartphone bei ausgedehnten Gameplay-Sessions kühl hält. Die Software ist ebenfalls erstklassig und bietet neben systemweiten Leistungsmodi auch granulare Leistungsoptimierungen pro Spiel.

Während sich das große Display hervorragend zum Spielen eignet, könnte es für manche zu groß sein, um es effektiv mit einer Hand zu bedienen. Außerdem ist es mit 238 Gramm viel schwerer als die meisten Flaggschiffe im Jahr 2021 - und das merkt man auch, wenn man es in die Hand nimmt.

Außerdem fehlt der AeroActive Cooler 5 im Lieferumfang, ein notwendiges Zubehör, wenn man die im Smartphone verbaute Rechenleistung optimal nutzen möchte. Dieser, zusammen mit dem verbesserten Vision-Display auf der Rückseite, ist exklusiv für das ROG Phone 5 Pro.

Verglichen mit dem Red Magic 5G und dem Black Shark 4 Pro ist das ROG Phone 5 Pro eine Premium-Option, also sollten Sie sich sicher sein, dass Sie das Beste aus den Nischen-Gaming-Funktionen herausholen, wenn Sie für das ROG Phone 5 und seine Fülle an optionalem Zubehör Geld ausgeben möchten.

Dieser Test erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen von Techadvisor.
(PC-Welt)

Zur Startseite