Elf neue Azubis

Bluechip präsentiert Nachwuchskräfte

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit elf neuen Auszubildenden geht PC-Fertiger und Distributor Bluechip ins neue Lehrjahr. Damit sind nun insgesamt 35 Nachwuchskräfte bei den Meuselwitzern in der Ausbildung.

Der Meuselwitzer IT-Hersteller und Distributor Bluechip setzt weiterhin auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen: Elf neue Auszubildende starrten bei dem mittelständischen Unternehmen ihre Berufslaufbahn. Sie beginnen ihre Ausbildung in zukunftssicheren Berufen wie Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement sowie als Fachkraft für Lagerlogistik und IT-Systemelektroniker/in.

Nachwuchs für den Channel: Insgesamt elf neue Auszubildende bereiten sich bei Bluechip auf ihr künftiges Berufsleben vor.
Nachwuchs für den Channel: Insgesamt elf neue Auszubildende bereiten sich bei Bluechip auf ihr künftiges Berufsleben vor.
Foto: Bluechip

Um den wachsenden Anforderungen im Onlinehandel gerecht zu werden, wird darüber hinaus erstmals eine Kauffrau im eCommerce ausgebildet. Somit sind derzeit insgesamt 35 Azubis bei Bluechip unter Vertrag.

Lesen Sie auch: Die neuen Ausbildungsberufe in der IT

Bluechip-Ausbildungsleiterin Anja Petzold sieht in gut ausgebildeten Fachkräften die Basis des Unternehmenserfolgs. "So können wir Veränderungen am Arbeitsmarkt frühzeitig kompensieren und steuern dem demografischen Wandel aktiv entgegen", erläutert sie. Darüber hinaus sei es für Bluechip von Bedeutung, den Auszubildenden im Rahmen der ständigen Aktualisierung des Ausbildungsangebotes eine klare Perspektive für die eigene Zukunft zu geben und gleichzeitig das Knowhow im Unternehmen auf aktuellem Stand zu halten. "Ich freue mich auf die Arbeit und einen intensiven Austausch mit diesem Ausbildungsjahrgang", erklärt Petzold.

Zur Startseite