Mit Lieferanten, Resellern und Mitarbeitern

brainworks feiert 30. Geburtstag

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Wer 30 Jahre lang im dynamischen IT-Markt seinen Mann steht, der hat allen Grund zum Feiern. Das tat auch der Value Added Distributor brainworks.

1989 als reiner Apple-Gropßhändler gestartet, hat sich brainworks in den vergangenen 30 Jahren zum Spezialdistributor für E-Mail und Groupware, für Security, VoIP und WLAN sowie für Internetzugangslösungen weiterentwickelt.

Zum 30jährigen Bestehen des Unternehmens lud brainworks rund 150 Geschäftspartner, bestehende und ehemalige Mitarbeiter ins legendäre Oberangertheater mitten in der Münchner Innenstadt ein. Die Theaterkulisse bot das perfekte Ambiente für diese 30-Jahresfeier.

Nachdem die beiden Firmengründer und nach wie vor aktiv agierenden Geschäftsführer Hans Franzl und Anton Thoma die Gäste begrüßt haben, ließen sie die vergangenen 30 Jahre in Form eines Singspiels Revue passieren. Bestehende und ehemalige Mitarbeiter der ersten Stunde kamen zu Wort und erzählten ihre besten Anekdoten aus der 30jährigen Firmenhistorie. Besonders viel zu lachen gab es, als die ganz alten Geschichten hervorgekramt wurden - aus diversen Weihnachtsfeiern oder ungewöhnlichen Begegnungen im Büro.

Dabei gab es bei der Firmengründung 1989 keinen Masterplan: "Wir waren an innovativen Themen interessiert, bauten uns über die Jahre ein Netzwerk mit Geschäftspartnern auf und zeigten ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen", erinnert sich brainworks-Gründer Hans Franzl.

Sein Co-Geschäftsführer Anton Thoma verwies in seiner Eröffnungsansprache auf die hervorragenden Zahlen: "Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2018/2019 konnten wir beim Umsatz erneut zulegen und das zwölfte Rekordjahr in Folge verbuchen. Unser Erfolg gründet auf der Exzellenz unserer Mitarbeiter und auf die über die Jahre gewachsenen Geschäftsbeziehungen mit unseren Herstellern und Kunden, den Resellern."

Am Unternehmenserfolg teilhaben ließ brainworks nicht nur die anwesenden Gäste, sondern auch das gemeinnützige Projekt "Dust Flower" teilhaben. Jeder Gast erhielt einen Porzellanteller als Gastgeschenk, dessen Erlös einer dreiköpfige Bauernfamilie in Burkina Faso es möglich macht, sich selbst ein Jahr lang mit Essen zu versorgen. Die Gelder werden dazu verwendet, aus industrieller Agrarwirtschaft entstandenes Ödland in fruchtbare Ackerflächen zu verwandeln.

Lesetipp: Channel-Wiesn 2019