Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Moderne Verschlüsselungs-Tools

Cloud- und Social-Media-Daten richtig verschlüsseln

Der Diplom-Physiker Oliver Schonschek ist freier IT-Fachjournalist und IT-Analyst in Bad Ems.
Vertrauliche Daten sollten verschlüsselt werden – das gilt auch bei Facebook, auf dem Smartphone und in der Cloud. Verschlüsselungs-Tools helfen dabei.

Enthalten E-Mails oder E-Mail-Anhänge personenbezogene Daten, sehen die rechtlichen Vorgaben für den Datenschutz – bei entsprechendem Schutzbedarf – eine Verschlüsselung nach dem Stand der Technik vor. Gleiches gilt für Daten, die in eine Cloud übertragen werden sollen. Ohne Verschlüsselung würden Datenschutzgesetze und andere Compliance-Vorgaben gebrochen.

Genau das aber geschieht in der Praxis - selbst in technikaffinen Branchen: Nur 53 Prozent der IT-Unternehmen verschlüsseln ihre E-Mails an externe Empfänger, 47 Prozent nutzen eine Verschlüsselung für Daten, bevor diese in eine Cloud ausgelagert werden, so eine BITKOM-Umfrage. Dabei wäre zum Beispiel bei E-Mails der Bedarf an Verschlüsselung weitaus höher: Nur ein Viertel der befragten Unternehmen verschickt keine vertraulichen Dokumente per E-Mail.

Verschlüsselung stellt also für viele Unternehmen offensichtlich eine große Herausforderung dar. Erschwerend kommt hinzu, dass die pauschale Forderung nach Verschlüsselung zu einfach ist. Die praktische Umsetzung nämlich hängt stark davon ab, wo die Daten gespeichert werden und mit welchem Verfahren sie übermittelt oder verarbeitet werden sollen.

Vielfältige Verschlüsselungsmöglichkeiten

Die Forderung nach Verschlüsselung bezieht sich auf E-Mails und Cloud-Daten genauso wie auf vertrauliche Chats und Internettelefonate, auf Datenspeicher in (mobilen) Endgeräten, auf Speichermedien, Netzwerke und Online-Dienste. Fast überall befinden sich vertrauliche Daten, die verschlüsselt sein wollen.

Doch nicht nur die Speicherorte und Übermittlungsverfahren sind vielfältig, auch die Verschlüsselungslösungen, die es inzwischen auf dem Markt gibt. Im Folgenden sollen verschiedene Verschlüsselungs-Tools näher betrachtet werden, die dabei helfen können, die generelle Forderung nach Verschlüsselung vertraulicher Daten konkret umzusetzen.