Distribution und Retail

D-Link stärkt Vertrieb

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Netzwerkanbieter D-Link hat zwei neue Vertriebsmitarbeiter eingestellt.

Marcus Knickmeier wird neuer Senior Key Account Manager Distribution DACH bei D-Link. Er soll Channel-Partner betreuen, en detail Produktmanager und Vertriebsteams der D-Link Distributoren Also, Ingram, Sonepar, Secomp, Tarox und Tech Data. Außerdem in der to-do-Liste von Knickmeier: Ausbau von Fachhandelspartnern und Key Accounts, Planung und Durchführung von Sales- und Marketingprojekten inklusive Veranstaltungen. Außerdem soll der 48jährige den Fachhändlern die D-Link-eigenen Vertriebstools und Services schmackhaft machen.

Frühere berufliche Stationen von Marcus Knickmeier waren TP-Link, wo er die Position des Senior Channel Sales Manager Distribution innehatte, Lexmark, wo er den Channel Vertrieb für SMB Kunden verantwortete sowie verschiedene Stellen bei Bell Microproducts. Der Diplom-Betriebswirt berichtet an Gunter Thiel, Country Manager D/A/CH und Benelux bei D-Link Deutschland.

Lesetipp: 4,3 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2022 - Smart-Home-Markt soll sich verdreifachen

Retail und die Consumer

Neuer Key Account Manager Consumer Sales Deutschland bei D-Link ist Selami Simsek. Der Retail-Experte soll für D-Link das Consumer-Segment in Deutschland ausbauen und die Bindung der Endverbraucher an die Marke stärken. Selami Simsek verfügt über Erfahrungen aus Handel und Distribution. So war er unter anderem Vertriebsleiter bei mobilcom-debitel und Key Account Manager bei Unitymedia NRW. Der 45jährige berichtet an Patrick Sychra, Manager Key Account Sales Business & Consumer bei D-Link Deutschland.