Entwicklerversion angeschaut

Das bringt Android 11

27.04.2020
Von Andreas Hitzig
Google hat, wie üblich zu Jahresbeginn, eine erste Entwicklerversion seines neuen mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Wir haben uns einen Überblick über die bevorstehenden Neuerungen von Android R alias Android 11 verschafft.
Android 11 bzw. Android R wartet mit einigen interessanten Funktionen auf.
Android 11 bzw. Android R wartet mit einigen interessanten Funktionen auf.
Foto: Google

Am 19. Februar 2020 war es wieder einmal soweit: Die erste Developer Preview für Android 11 wurde veröffentlicht. Sie steht aktuell allen Besitzern eines Pixel 2 (XL), Pixel 3 (XL), Pixel 3a (XL) und Pixel 4 (XL) zur Verfügung. Google hat zusammen mit der ersten Developer Preview auch einen groben Zeitplan veröffentlicht: Es soll insgesamt drei Entwicklerversionen geben, die in den Monaten Februar, März und April 2020 veröffentlicht werden. Diese sollen vorrangig dazu dienen, neue Schnittstellen und veränderte Verhaltensweisen des Betriebssystems kennen zu lernen.

Verschiedene Update-Mechanismen, abhängig vom Entwicklungsstand

Google hat einen ersten Release-Plan mit insgesamt sechs Updates veröffentlicht, der mit einem „Final Release“ im dritten Quartal endet.
Google hat einen ersten Release-Plan mit insgesamt sechs Updates veröffentlicht, der mit einem „Final Release“ im dritten Quartal endet.

Ab der Beta 1 wird Android 11 an die Pixel-Geräte über ein OTA (Over the Air)-Update verteilt. Zuvor ist ein Test des neuen Betriebssystems nur über eine manuelle Installation möglich, allerdings gibt es auch dort eine OTA-Version. Dieses Vorgehen bietet den Vorteil, dass Sie nicht Ihr Gerät komplett neu einrichten müssen, sondern mit Ihren vorhandenen Apps und Einstellungen weiterarbeiten können.

Google selbst hat die Version Beta 2, die im Juni 2020 erscheinen soll, mit dem Meilenstein „Platform Stability“ gekennzeichnet. In den vergangenen Jahren hatte das Betriebssystem zu diesem Zeitpunkt einen Zustand erreicht, der eine tägliche Nutzung mit gewissen Einschränkungen ermöglicht hatte. Zuvor empfehlen wir die Installation von Android 11 nur Anwendern, die technisch versiert sind und sich auch über die eine oder andere Instabilität oder Fehlfunktion nicht ärgern.

Die manuelle Installation

Nach der Installation der Entwickler-Preview meldet sich Ihr Smartphone mit der Android-R-Version zurück.
Nach der Installation der Entwickler-Preview meldet sich Ihr Smartphone mit der Android-R-Version zurück.

Wir haben das Abenteuer trotz allem gewagt und ein Pixel 2 XL mit Android 11 versehen. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die Installation und die aktuelle Verfügbarkeit der angekündigten neuen Funktionen.

Für die Installation benötigen Sie neben dem passenden Android-11-Image noch die aktuelle ADB-Implementierung (Android Debug Bridge). Sie erhalten diese entweder über das Android SDK oder in kompakter Form über das „ Minimal ADB and Fastboot Tool“. Achten Sie beim Download auf die Versionsnummer des Tools, und laden Sie die aktuelle Variante herunter. Installieren Sie diese auf Ihrem Computer, und kopieren Sie am besten das heruntergeladene Android-11-Image in das gleiche Verzeichnis wie die adb.exe-Datei.

Aktivieren Sie auf Ihrem Smartphone in den Entwickleroptionen das „USB-Debugging“, und schalten Sie Ihr Pixel-Gerät aus. Halten Sie anschließend gleichzeitig den Anschalt- sowie den Leise-Knopf gedrückt, und wählen Sie bei dem folgenden Fenster den „Recovery Modus“ aus. Ihr Android-Betriebssystem startet neu und bleibt bei einem Bildschirm mit umgefallenem Android-Männchen stehen. Halten Sie an dieser Stelle den Anschalt-Knopf gedrückt, und betätigen Sie für rund eine Sekunde die Lauter-Taste. Damit verzweigen Sie in das Recovery-Menü und wählen die Funktion „Apply update from ADB“ aus.

Verbinden Sie Ihr Smartphone mit Ihrem Computer, und geben Sie den folgenden Befehl ein: „adb sideload <Name der Update-Datei>“, also beispielsweise „ adb sideload taimen-otarpp1.200123.016-939d7f9d.zip“. Das Image wird auf Ihr Smartphone kopiert und installiert. Dieser Vorgang hat auf dem Pixel 2 XL Testgerät gut zehn Minuten gedauert. Booten Sie Ihr Gerät anschließend neu. Dies wird deutlich länger als normal dauern; nach einigen Minuten steht Ihnen dann aber Ihr neues Betriebssystem zur Verfügung. Überraschenderweise sind auch alle Apps sowie die Konfigurationsdaten aus der vorherigen Installation erhalten geblieben. Ein erster Blick in die Informationen über das Telefon zeigt Ihnen, dass sich auch wirklich die aktuelle Android-R-Version auf Ihrem Smartphone befindet.

Zur Startseite