Android-basierte Entwicklung eventuell noch 2009 am Start

Dell plant Kompaktgerät für mobiles Internet

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Offenbar plant der Computerhersteller Dell den Einstieg ins Geschäft mit kompakten Internetgeräten, sogenannten Mobile Internet Devices (MIDs). Ein Modell auf Android-Basis ist in Entwicklung, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider. Demnach könnte der Marktstart von Dells MID noch in diesem Jahr erfolgen. Es wäre also möglich, dass Dell einen Zangenangriff im mobilen Gerätesegment startet - denn auch die von Unternehmensgründer Michael Dell im März bestätigten Smartphone-Pläne (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090325040/) könnten noch in diesem Jahr Früchte tragen.

Offenbar plant der Computerhersteller Dell den Einstieg ins Geschäft mit kompakten Internetgeräten, sogenannten Mobile Internet Devices (MIDs). Ein Modell auf Android-Basis ist in Entwicklung, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider. Demnach könnte der Marktstart von Dells MID noch in diesem Jahr erfolgen. Es wäre also möglich, dass Dell einen Zangenangriff im mobilen Gerätesegment startet - denn auch die von Unternehmensgründer Michael Dell im März bestätigten Smartphone-Pläne könnten noch in diesem Jahr Früchte tragen.

Dells MID-Entwicklung soll ihren Anfang voriges Jahr gehabt haben, nachdem Pläne zum Start im Music-Player-Geschäft verworfen wurden. Dem Vernehmen nach wurde danach eine Reihe von Dell-Ingenieuren, die am Music-Player tätig waren, für das MID-Projekt abgestellt. Frühe Prototypen des mobilen Surfgeräts sollen etwas größer ausgefallen sein als Apples iPod Touch.
Obwohl der Begriff "MID" von Intel geprägt wurde, könnte das Dell-Gerät letztendlich auf Mikrochips in ARM-Architektur setzen, was für den Computerhersteller prozessortechnisches Neuland wäre. Als Betriebssystem ist dem Vernehmen nach Android vorgesehen, womit Dell beim MID auf eine Plattform setzen würde, die sich bereits anschickt, auch Netbooks zu erobern. Ein Start des Dell-MIDs für dieses Jahr soll im Gespräch sein, allerdings seien Verschiebungen oder auch ein Verwerfen des Plans nicht auszuschließen.