Basis für Private Clouds

Dell vStart 50 - Datacenter aus der Box für SMBs

22.11.2011
Mit "vStart 50" bietet Dell jetzt auch eine fertig vorkonfigurierte, virtuelle Infrastruktur für 50 virtuelle Maschinen. Das Komplett-Paket umfasst Server, Storage, Netzwerk-Komponenten, Rack, Verkabelung und Management-Software.
vStart 50 vereint ein vorkonfiguriertes Rack mit PowerEdge-Servern, PowerConnect-Switches und EqualLogic-Storage.
vStart 50 vereint ein vorkonfiguriertes Rack mit PowerEdge-Servern, PowerConnect-Switches und EqualLogic-Storage.
Foto:

Mit "vStart 50" bietet Dell jetzt auch eine fertig vorkonfigurierte, virtuelle Infrastruktur für 50 virtuelle Maschinen. Das Komplett-Paket umfasst Server, Storage, Netzwerk-Komponenten, Rack, Verkabelung und Management-Software.
Damit hat der Hersteller die im April aufgelegten vStart-Konfigurationen 100v und 200v um eine Mittelstands-Lösung erweitert. Während die bisherigen Modelle für 100 beziehungsweise 200 virtuelle Maschinen validiert sind, ist "vStart 50" auf Umgebungen ab 50 virtuellen Maschinen ausgelegt.

Im Komplett-Paket integriert sind mehrere im Rack montierte, Xeon-basierte Power-Edge-Server, ein sieben Terabyte großes EqualLogic-Storage-Array, PowerConnect-Switches sowie Verkabelung und Management-Software. Im Bundle vorinstalliert sind außerdem wahlweise eine Testversion von VMware (VMware ESXi) bzw. OEM-Versionen von Microsoft Windows Server 2008 Hyper-V. Im Fall von VMware müssen nur noch die Keys eingetragen und die entsprechenden Anpassung an die jeweilige Umgebung (IP-Adressen et cetera) vorgenommen werden.
Entsprechend liefert Dell auch die notwendigen Plug-Ins mit, so dass sich die Hardware-Infrastruktur komplett aus der jeweiligen Management-Konsole (VMware vCenter oder Microsoft System Center) verwalten lässt.

Ausgeliefert werden die vStart-50-Systeme mit drei Jahren Dell-ProSupport inklusive. Anwender können laut Angaben des Herstellers problemlos von vStart 50 auf die nächst höheren Versionen 100v und 200v upgraden.

Die Installation wird im ersten Schritt von Dell-Technikern übernommen. Alle weiteren Aufgaben wie beispielsweise Migration und Integration können von Channel-Partnern ausgeführt werden.

(rb)