5 Gründe für eine Bewerbung zum DIGITAL LEADER AWARD

Den Team-Erfolg würdigen

Florian Kurzmaier ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen verantwortet er als Editorial Lead – Events, Platforms and Innovation alle inhaltlichen Aspekte der IDG-Veranstaltungen – beispielsweise auch den Wettbewerb des Digital Leader Award. Sportlich gehört sein Herz dem FC Bayern und den Green Bay Packers.

Bewerber:innen, die sich bislang beim DIGITAL LEADER AWARD präsentiert haben, standen so gut wie nie als Einzelkämpfer:innen auf unserer Bühne, denn: Ohne ambitionierte Teams ist Digitalisierung kaum denkbar.

Simon Sinek, der mit seinem Buch "Start with Why" ganz wesentliche Impulse zur Leadership-Diskussion unserer Zeit beigesteuert hat, schreibt in besagtem Titel: "Leading is not the same as being the leader. Being the leader means you hold the highest rank, either by earning it, good fortune or navigating internal politics. Leading, however, means that others willingly follow you-not because they have to, not because they are paid to, but because they want to."

Die innere Haltung als "Servant Leader" eben nicht Vortänzer:in oder Star einer Organisation zu sein, sondern die perfekten Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Kolleg:innen mit ihrer Expertise die Stars sein können, haben in den vergangenen sechs Jahren viele der über 450 Bewerber:innen des DIGITAL LEADER AWARD gezeigt. Speziell natürlich diejenigen 39 Leader:innen, die sich, ihren Unternehmen und ihren Teams eine der Trophäen sichern konnten.

Auf der Bühne des DIGITAL LEADER AWARD stehen nicht nur Einzelkämpfer:innen, sondern in vielen Fällen ganze Teams oder große Teile davon. Für uns und die Jury (hier Harald Schirmer) ist das nicht nur ein persönliches Anliegen, sondern spiegelt auch die Tatsache wieder, dass es im Digitalzeitalter nur gemeinsam geht.
Auf der Bühne des DIGITAL LEADER AWARD stehen nicht nur Einzelkämpfer:innen, sondern in vielen Fällen ganze Teams oder große Teile davon. Für uns und die Jury (hier Harald Schirmer) ist das nicht nur ein persönliches Anliegen, sondern spiegelt auch die Tatsache wieder, dass es im Digitalzeitalter nur gemeinsam geht.

Ein Sieg für das Team

Die Teams hinter den Digital-Stories, die ihren Weg in das Bewerberfeld des DIGITAL LEADER AWARD finden, ist - anders als bei vielen anderen Digital-Awards - von größter Bedeutung. So schreiben wir auf unsere Trophäen eben nicht die Namen der Bewerber:in selbst, sondern die des Unternehmens oder der Organisation sowie den Titel der Digital-Story.

Es gewinnt also immer die Geschichte und deren Macher:innen, nicht eine Einzelperson. Das gilt umso mehr auch für unsere Preisverleihung, bei der wir möglichst viele Gesichter aus den Sieger-Teams auf unserer (virtuellen) Bühne begrüßen und den gemeinsamen Erfolg würdigen wollen.

Viele der Bewerber:innen kamen in der Vergangenheit zu unserem Event mit bis zu fünf Personen, um auch den z.T. sehr zahlreichen Projekt-Beteiligten die angemessene und verdiente Wertschätzung zukommen zu lassen und sich in der Community weiter zu vernetzten. Sie stehen am Ende aber nicht nur auf dem Schild, sondern nutzen den DIGITAL LEADER AWARD auch zum kontinuierlichen, fachbereichs- und themenübergreifenden Austausch. AUch im Rahmen unserer virtuellen Formate wollen wir diesen Gedanken hochhalten und ins Remote-Zeitalter übertragen.

Bewerben Sie sich für den DIGITAL LEADER AWARD und erzählen Sie uns Ihre Digital-Story!

Wollen Sie auch dabei sein? Dann bewerben Sie sich noch heute!

Wollen auch Sie sich bewerben und ihrem Team die Chance geben, auf unserer Bühne die eigene Arbeit zu feiern? Dann finden Sie alle relevanten Informationen rund um den Wettbewerb auf der Website des DIGITAL LEADER AWARD. Wir würden uns sehr darüber freuen, mit Ihnen nicht nur über Ihre Digital-Story zu sprechen und mehr über Sie, Ihr Team und Ihre Arbeit zu erfahren, sondern Ihnen auch bei der Aufbereitung für den Bewerbungsprozess zu helfen.

Scheuen Sie sich nicht, unserem verantwortlichen Redakteur Florian Kurzmaier eine Nachricht per Mail zukommen zu lassen oder ihn unter der +498936086324 anzurufen! Über Calendly können Sie auch einen für Sie passenden Termin in seinem Kalender finden und für ein Gespräch reservieren. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Digital-Story!

Über den DIGITAL LEADER AWARD

Seit 2016 zeichnen wir mit dem DIGITAL LEADER AWARD in den Kategorien EFFICIENCY, PEOPLE, CUSTOMER, DIGITAL PRODUCTS & SERVICES und PUBLIC & SOCIAL CHALLENGES Mut, digitalen Mindset und vorbildlichen Einsatz für die Transformation der eigenen Organisation aus. Dabei gibt der DIGITAL LEADER AWARD den Protagonist:innen eine wertvolle Plattform, um mit ihren Digital-Stories sichtbar zu werden, die eigene Leistung zu reflektieren und sich unter den Role Models der Digitalisierung in Deutschland zu vernetzen und voneinander zu lernen. Mehr zum Award erfahren Sie unter www.digital-leader-award.de.

Zur Startseite