Roadshow für digitale Bürolösungen

Der rollende Canon-Showroom auf Tour

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit einem Show Truck voller Lösungen für hybrides Arbeiten geht Canon auf Deutschlandtour. Partner können so zusammen mit ihren Kunden die entsprechenden Maschinen und Lösungsansätze live erleben.

Vom 20. September bis 8. Oktober 2021 macht sich Canon mit zwei rollenden Showrooms im Rahmen der "Workspace Roadshow" auf die Reise. An insgesamt sieben Stationen will der japanische Konzern zeigen, was in Sachen Bürokommunikation heute möglich ist.

Im rollenden Showroom tourt Canon im September und Oktober 2021 durch sieben deutsche Großstädte, um Interessenten Konzepte für hybride Arbeitsmodelle näher zu bringen.
Im rollenden Showroom tourt Canon im September und Oktober 2021 durch sieben deutsche Großstädte, um Interessenten Konzepte für hybride Arbeitsmodelle näher zu bringen.
Foto: Canon

Hybride Arbeitsmodelle haben insbesondere durch die Corona-Pandemie sich rasant ausgebreitet. Entsprechend groß ist Informationsbedarf bei Behörden, Institutionen, Schulen, Unternehmen. Die komplexe Materie lässt sich vor allem durch den direkten Kontakt mit Partnern und Kunden bewerkstelligen. "Wir spüren einfach, wie wichtig der persönliche Kontakt ist und haben ein flexibles und transportables Format entwickelt, um unsere Kunden zu erreichen. Deshalb ist uns kein Weg zu weit und kein Aufwand zu groß. Wir freuen uns sehr auf den persönlichen Austausch", meint Patrick Bischoff, verantwortlicher Director B2B Marketing & Strategy.

Neben den Showtrucks und den Produktdemonstrationen wollen die Canon-Verantwortlichen die Gelegenheit nutzen, sich mit akkreditierten Partnern im Rahmen der Partner Dialogtour zum persönlichen Austausch zu treffen.

An Bord der Trucks sind untern anderem die Canon-Produkte ImageRunner, ImageFormula, ImagePess, ImagePrograf, Therefore, UniFlow, Maxify, I-Sensys und Lösungen aus dem Kamerabereich zum Streamen von Online-Meetings.

Parallel zu Messen und Ausstellungen

In Hamburg wird einer der Workspace Truck ab dem 20. September auf dem Vorplatz der der lokalen Fotomesse Photopia stehen. Hier finden interessierte Messebesucher in den Großformatdruckern von Canon auch interessante Produkte für den Foto- und Posterdruck. Besucher des Canon Trucks wiederum können ihren Besuch mit einem Blick auf die Fotomesse kombinieren.

Eine ähnliche Kombination bietet der Standort Düsseldorf. Hier wird der Truck ab dem 28. September auf dem Gelände des NRW-Forums Düsseldorf stehen. Neben Digitallösungen für das moderne Büro gibt es hier Kunstinstallationen mithilfe von AR-Technologie zu sehen. Die App dafür stammt von Canon Tochter Cognitas, einem Spezialisten für technische Dokumentationen. Die Kunstausstellung ist zum großen Teil kostenlos und immer draußen: Wer warten muss, findet im Umfeld des Bürotrucks von Canon die Zeit vertreiben.

Im Raum München geht es ab dem 4. Oktober nach Poing, dem Standort für Produktion und Entwicklung für die Produktionsdruckmaschinen von Canon. Hier läuft parallel das Canon Future Promotion Forum, eine Hausmesse für die grafische und werbetreibende Industrie.

Die Stationen im Überblick

20.09./21.09.2021 - EUREF-Campus - Berlin

21.09./23.09./24.09.2021 - Hamburg Messe & Congress

22.09./23.09.2021 - Rudolf Harbig Stadion - Dresden

28.09./29.09./01.10.2021 - NRW-Forum Düsseldorf

29.09./30.09.2021 - Klassikstadt - Frankfurt

05.10./06.10.2021 - Römerkastell Stuttgart

06.10./07.10/08.10.2021 - Canon Deutschland - Poing

Durch die aktuelle Corona-Lage ist eine Anmeldung im Vorfeld notwendig. Weitere Informationen gibt es unter canon.de/workspace-roadshow.

Lesen Sie auch:

Canon mit neuen Logistikkonzepten: Kreative Lösungen gegen Lieferengpässe

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Druckerhersteller im Channel

Marken-Quiz: Warum heißt Canon eigentlich Canon?

Zur Startseite