Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Microsoft

Ende von Skype for Business angekündigt

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Microsoft teilt einen konkreten Termin für das Ende von Skype for Business an und empfiehlt, zu Microsoft Teams zu wechseln.

Skype for Business wird am 31. Juli 2021 eingestellt. Dies kündigt Microsoft in einem Blog-Eintrag an. Durch die frühzeitige Ankündigung sollen die Unternehmenskunden ausreichend Zeit erhalten, um sich auf den Wechsel vorzubereiten. Microsoft empfiehlt, so bald wie möglich von Skype for Business zu Microsoft Teams zu wechseln. Letzteres bietet nicht nur alle von Skype for Business gewohnten Funktionen, sondern auch noch viele weitere Funktionen, die vor allem die Zusammenarbeit von Mitarbeitern in Unternehmen erleichtern.

Skype for Business kann noch bis zum Stichtag mit allen Funktionen uneingeschränkt genutzt werden. Anschließend wird der Dienst aber nicht mehr nutzbar sein. Bereits ab dem 1. September 2019 erhalten alle neuen Office-365-Nutzer direkt Teams zum Austausch von Nachrichten, Terminen und Anrufen.

In dem Blog-Eintrag weist Microsoft auch darauf hin, dass Microsoft Teams im Jahr 2017 als "der Hub für Teamwork" in Microsoft 365 gestartet sei. "Teams kombiniert Chat, Video, Telefon und die Zusammenarbeit an Dokumenten in einer einzigen, integrierten App - und ermöglicht so eine völlig neue Arbeitsweise", so Microsoft. In den letzten zwei Jahren habe man mit Kunden an der Verbesserung von Teams gearbeitet. Nun sei der Zeitpunkt gekommen, allen Kunden statt der Nutzung von Skype for Business die Verwendung von Microsoft Teams zu empfehlen.

Ratgeber: Microsoft Teams optimal nutzen