Von IBM & SAP

ERP für den Mittelstand - schnell installiert

Peter Gruber arbeitet für die Portale Computerwoche und CIO.
Mitteltständische Firmen wollen ihr neues ERP-System rasch einführen, dafür nehmen sie in Kauf, dass dieses vorkonfiguriert ausgeliefert wird. Genau eine derartige aus Hard- und Software bestehende Lösunge offerieren nun IBM und SAP. Im Rahmen des Programms SAP Business All-in-One Fast-Start bieten beide Hersteller eine Out-of-the-box-Lösung für die ERP-Einführung in mittelständischen Unternehmen. Das Angebot umfasst SAP Business All-in-One-Branchenlösungen für das IBM BladeCenter S, die exklusiv von Avnet Technology Solutions vorkonfiguriert und vorinstalliert werden.

Mitteltständische Firmen wollen ihr neues ERP-System rasch einführen, dafür nehmen sie in Kauf, dass dieses vorkonfiguriert ausgeliefert wird. Genau eine derartige aus Hard- und Software bestehende Lösunge offerieren nun IBM und SAP. Im Rahmen des Programms SAP Business All-in-One Fast-Start bieten beide Hersteller eine Out-of-the-box-Lösung für die ERP-Einführung in mittelständischen Unternehmen. Das Angebot umfasst die "SAP Business All-in-One"-Branchenlösungen für das "IBM BladeCenter S", die exklusiv von dem VAD Avnet Technology Solutions vorkonfiguriert und vorinstalliert werden.

Die Komplettlösung wurde speziell für die Branchen Fertigung, Handel und Dienstleistungen konzipiert. Sie integriert dem Trio zufolge Server, Speicher, Vernetzung und Management und ist für bis zu 250 Anwender erhältlich. Der Value Added Distributor Avnet Technology Solutions vermarktet sie exklusiv für IBM über deren Business Partner in Deutschland. Wichtiger Bestandteil des Angebots sind modulare Hardwarekomponenten, die mit den Anforderungen des Mittelstands mitwachsen können.

All-in-One-Lösungen von SAP für PLM und Logistik

SAP Business All-in-One-Lösungen beinhalten standardmäßig Funktionen für Controlling, Rechnungswesen, Formulare und Berichtswesen und können um branchenspezifische Funktionen, zum Beispiel für Logistik, Product-Lifecycle-Management (PLM) oder Materialwirtschaft, ergänzt werden. Die Lösungen basieren auf SAP ERP und sind skalierbar, so dass sie neue und geänderte Unternehmens- und Branchenanforderungen abdecken können.