GateProtect: 50 Prozent Rabatt

10.04.2007
Um Unternehmen das Thema Web Content Filtering schmackhafter zu machen, offeriert GateProtect 50 Prozent Rabatt auf seine Web Content Filter-Lösung beim Neukauf einer GateProtect-Firewall.
Wer diese GateProtect-Firewall erwirbt, erhält den Web Content Filter für die Hälfte.
Wer diese GateProtect-Firewall erwirbt, erhält den Web Content Filter für die Hälfte.
Foto: Ronald Wiltscheck

Um Unternehmen das Thema Web Content Filtering schmackhafter zu machen, offeriert GateProtect 50 Prozent Rabatt auf seine Web Content Filter-Lösung beim Neukauf einer GateProtect-Firewall. Der Hersteller ist OEM-Partner der IBM-Tochter ISS (Internet Security Systems).

Bisher wissen nur wenige Unternehmenskunden, dass ihnen auch Gefahren von innen drohen: Wenn Mitarbeiter dubiose Webseiten besuchen oder illegale Inhalte herunterladen, tragen Unternehmer das volle Risiko und die Konsequenzen - in Form von Haftungsansprüchen oder Betriebsausfällen durch eingeschleuste Viren im Firmennetzwerk. Die Technologie zum Schutz vor solchen Gefahren ist längst gegeben, wird jedoch bisher kaum genutzt.

"Privates Surfen während der Arbeitszeit ist ein Thema, das fast alle Unternehmen beschäftigt", meint GateProtect-Gründer Dennis Monner. "Hellhörig sollten Unternehmen aber spätestens dann werden, wenn Mitarbeiter unbeabsichtigt schädliche Software herunterladen, die sich im Firmennetzwerk installiert".

Auch der Download urheberrechtlich geschützter Dateien wie Musik oder Software kann laut GateProtect erhebliche Schäden anrichten: Unternehmen setzen sich einem direkten Haftungsanspruch aus, der Bußgelder in sechsstelliger Höhe nach sich ziehen kann. Mit einer Web Content Filter-Software kann sich eine Firma schützen und das Haftungsrisiko erheblich mindern.

HTTP-Anffragen der Mitarbeitern gleicht der Filter automatisch mit erlaubten Kategorien ab, unerwünschte Inhalte, wie Gewalt verherrlichende oder pornographische Darstellungen, und schädlicher Code wie Viren, Würmer oder Trojanische Pferde, gelangen so gar nicht bis zum Client.

Für die Indexierung der Inhalte nutzt der Filter von ISS die Content-Analyse-Methode: Anstelle von einfachen Suchbegriffen oder manueller Kategorisierung kommt ein automatisches Text- und Bild-Analyse-System zum Einsatz. Monatlich fügen automatische Web-Crawler 120 Millionen Einträge hinzu. Durch das Sperren bestimmter Seiten wie Online-Auktionshäusern oder Portalen steigt außerdem nachweislich die Arbeitseffizienz der Mitarbeiter um acht bis 15 Prozent. Eine individuelle Return On Invest (ROI)-Berechnung ist auf der Website von GateProtect möglich. (rw)