Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Scott Rankin, D-Link

Home Automation mit immensem Wachstumspotential

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Scott Rankin, Country Manager DACH beim Netzwerkhersteller D-Link (Deutschland) GmbH, prognostiziert für 2015 den Durchbruch im Bereich Home Automation.

Herr Rankin, wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2015 ein?

Scott Rankin, D-Link: Wir sind überzeugt, dass sich der ITK-Markt 2015 weiter positiv entwickeln wird. Besonders im Bereich Home Automation liegt immenses Wachstumspotential: Immer mehr Anwender wünschen sich ganzheitliche und benutzerfreundliche Lösungen zur Überwachung und Steuerung ihrer eigenen vier Wände. So haben laut einer Studie des Bitkom 58 Prozent der Deutschen vor, bei der Erstausstattung ihres Neubaus intelligente Haussteuerungslösungen einzusetzen. Darüber hinaus wird das Sicherheitsbedürfnis sowohl im Business wie auch im Consumer Umfeld weiter zunehmen und so rechnen wir im Bereich Video-Surveillance mit einer anhaltend hohen Nachfrage.

Scott Rankin, Country Manager DACH D-Link (Deutschland) GmbH: "Wir sind überzeugt, dass sich der ITK-Markt 2015 weiter positiv entwickeln wird"
Scott Rankin, Country Manager DACH D-Link (Deutschland) GmbH: "Wir sind überzeugt, dass sich der ITK-Markt 2015 weiter positiv entwickeln wird"
Foto: D-Link

Was kommt 2015 auf Ihr Unternehmen zu?

Scott Rankin: Als langjähriger Netzwerkspezialist für IP-basierte Lösungen war für uns in diesem Jahr der Einstieg in den Smart Home Markt ein wichtiger Schritt. Diesen Weg werden wir in 2015 konsequent weiter gehen, indem wir unser Portfolio für das vernetzte Zuhause unter dem Motto "Smart Home für Jedermann" ausbauen und dabei Lösungen sowohl für den Einsteiger-Bereich als auch für komplexere Heimautomatisierungsszenarien anbieten.

Darüber hinaus werden wir uns weiterhin in herstellerübergreifenden Initiativen, wie der AllSeen Alliance engagieren, um einen universellen Standard im Bereich Smart Home voranzutreiben. Denn davon hängt aus unserer Sicht der Markterfolg von Home Automation Produkten ganz entscheidend ab. Im Fokus für 2015 steht bei uns auch der Ausbau unserer engen Zusammenarbeit mit Resellern, die mit innovativen Lösungen neue Märkte erschließen wollen und Komplettlösungen aus einer Hand anbieten. Insgesamt sind wir für das kommende Jahr sehr gut aufgestellt und bieten von SOHO- bis Medium-/Large Enterprise-Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen an.

Was werden 2015 die Trends der ITK-Branche sein?

Rankin: Ein bedeutender Trend ist das Internet der Dinge, das zunehmend auch in modernen Haushalten Einzug hält: Immer mehr Komponenten werden in das heimische Netzwerk integriert und sorgen dort für ein stetiges Wachstum an Datenmengen. Technologien wie der neue WLAN AC Standard werden diesen Trend weiter unterstützen und dabei helfen, ein schnelles, stabiles und vielseitig vernetztes Smart Home aufzubauen. Darüber hinaus wird sich auch die Konvergenz von Telekommunikation und IT weiter fortsetzen und neue Anforderungen und Lösungen erforderlich machen.