Zweitägiges Kongressformat geplant

Ingram schafft Hausmesse Top ab

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Zwei Jahrzehnte lang war die Ingram-Hausmesse IM.Top ein fester Bestandteil des Channel-Kalenders. Nun soll ein zweitägiger „Solution Summit“ Mitte September an die Stelle der Hausmesse treten.

Die IM.Top, später nur noch Top, gehörte viele Jahre zu den wichtigsten Treffpunkten des Channels in Deutschland. Doch in Dornach hält man das Format nicht mehr für zeitgemäß. Stattdessen setzt man künftig auf einen zweitägigen Kongress. Man reagiere damit im Zuge der technologischen Entwicklung auf die veränderten Anforderungen des Marktes, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Der neu aufgesetzte "Solution Summit" soll vor allem auf die Unterstützung und Weiterbildung der spezialisierten Systemhauspartner in der Digitalen Transformation abzielen. Zuletzt hatte Ingram bei der Hausmesse mit Rückgängen auf Ausstellerseite zu kämpfen (ChannelPartner berichtete).

Alexander Maier, Vice President und Chief Country Executive bei Ingram Micro Deutschland, will künftig nicht mehr auf die große Hausmesse sondern auf kleinere, fokussierte Formate setzen.
Alexander Maier, Vice President und Chief Country Executive bei Ingram Micro Deutschland, will künftig nicht mehr auf die große Hausmesse sondern auf kleinere, fokussierte Formate setzen.

Der Summit soll durch weitere Events und Programme ergänzt werden, die auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Kundensegmente zugeschnitten sind. Damit will der Broadliner "die verschiedenen Zielgruppen noch fokussierter und passgenauer ansprechen".

Der Solution Summit findet als zweitägiger Kongress am 14. und 15. September 2020 im Infinity Hotel & Conference Resort Munich in Unterschleißheim statt und richtet sich an spezialisierte Systemhauspartner.

Neben zahlreichen Keynotes, Expertenrunden, Break-out Sessions und Herstellerpräsentationen wird am 14. September 2020 der VIP-Abend stattfinden. "Der persönliche Austausch und die Pflege beruflicher Netzwerke sind gerade in der fortschreitenden Digitalisierung wesentlich für die Weiterentwicklung des Geschäfts. Wir werden mit dem Solution Summit unserer Rolle als Enabler und neutraler Leistungserbringer in der Digitalen Transformation noch besser gerecht", erklärt Alexander Maier, Vice President und Chief Country Executive bei Ingram Micro Deutschland.

Das neue Veranstaltungsformat spiegele den Weg zum Full Service Provider wider, auf dem man technologisch immer mehr in die Tiefe gehen und gleichzeitig die Wertschöpfungskette mit neuen Services und Lösungen umfassend abdecken kann. "Ich bin mir sicher, dass wir mit dem Solution Summit ein Branchenevent schaffen, das wie vormals die TOP schon bald aus dem Markt nicht mehr wegzudenken sein wird", gibt sich Maier optimistisch.

SMB-Partnerprogramm geplant

Neben dem neuen Summit sollen weitere Elemente dafür sorgen, dass bisherige Kunden weiterhin unterstützt werden. So arbeitet der Broadliner derzeit an einem SMB-Partnerprogramm, das Anfang 2020 an den Start gehen soll. Laut Ingram wird es kleinen wie mittelständischen Fachhandelspartnern vielfältige Services und Anreize bieten. Man setze damit weiterhin auf die Unterstützung und Weiterentwicklung dieser relevanten Kundengruppe. Das SMB-Programm wird attraktive monatliche Angebote sowie aufeinander aufbauende Schulungs- und Zertifizierungsprogramme bieten.

Zudem wird das erstmals im Juni 2019 veranstaltete EMEA-übergreifendes Networking-Event "Ingram Micro One" weitergeführt. Vom 2. bis 4. Juni 2020 wird die technologieorientierten Veranstaltung in Dublin ausgewählten Kunden und Industriepartnern eine länderübergreifende Networking-Plattform bereitstellen.

Auch der der Ingram Micro Cloud Summit wird beibehalten: Er findet am 14. und 15. November 2019 bereits zum dritten Mal statt. Parallel findet in diesem Rahmen für die Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) das Finale der "Comet Competition" statt, dem weltweiten Open Call Wettbewerb von Ingram Micro Cloud für Software-Innovatoren und Technologie Start-ups. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am Abend geehrt.