Endlich in Deutschland

Kugelrundes PC-Gehäuse kommt auf den Markt

Michael Söldner schreibt News zu den Themen Windows, Smartphones, Sicherheit, Hardware, Software, Gaming, Auto sowie Raumfahrt auf pcwelt.de.
Mit dem In-Win Winbot steht ab sofort ein elegantes und transparentes PC-Gehäuse in Kugelform zum Kauf bereit.
Das In-Win Winbot öffnet sich in der Mitte, wenn Umbaumaßnahmen anstehen.
Das In-Win Winbot öffnet sich in der Mitte, wenn Umbaumaßnahmen anstehen.
Foto: in-win.com

Wer seine teuren PC-Komponenten angemessen präsentieren möchte, benötigt dafür das passende Gehäuse. Mit dem In-Win Winbot steht ab sofort ein kugelförmiges Case zur Verfügung, dass neben ausreichend Platz auch viele Zusatzfunktionen bietet. So kann eine Kamera beispielsweise das Gesicht des PC-Besitzers erkennen oder das Gehäuse mit einer entsprechenden Geste öffnen und drehen. Im Inneren des In-Win Winbot ist genügend Platz für ein E-ATX-Board, eine Wasserkühlung sowie Grafikkarten mit einer maximalen Länge von 340 Millimetern. Alternativ kann auch ein CPU-Kühler mit bis zu 17 Zentimetern Höhe verbaut werden. Außerdem nimmt es bis zu acht PCI-Express-Karten, vier 3,5-Zoll-Laufwerke und acht 2,5-Zoll-Laufwerke auf.

Da das In-Win Winbot aus Plexiglas gefertigt ist, kann die verbaute Hardware von allen Seiten bestaunt werden. Zum Umbau wird der halbkugelförmige Gehäusedeckel nach oben geklappt. Das Designer-Gehäuse ist streng limitiert. Entsprechend hoch fällt der Preis aus: Satte 3999,90 Euro müssen stilbewusste PC-Baumeister auf den Tisch legen. Das Gehäuse kann unter anderem bei Caseking nun auch in Deutschland bestellt werden. Interessierte PC-Bastler sollten schnell zuschlagen, bevor die Gehäuse ausverkauft sind. (PC-Welt)