Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Update für High Sierra

Lancom aktualisiert VPN-Client für MacOS 10.13

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der deutsche Netzwerkhersteller Lancom hat eine aktualisierte Version seines VPN-Clients für MacOS mit überarbeiteter Oberfläche und erweiterten Sicherheitsfunktionen veröffentlicht.

Apple ist mit der neuen MacOS-Version "High Sierra" ein wenig ins Trudeln geraten. Innerhalb kürzester Zeit musste das Unternehmen mehrere essentielle Sicherheitsflicken bereitstellen, um das Betriebssystem abzusichern. Nichtsdestotrotz haben einige Hersteller bereits angefangen, ihre Produkte an High Sierra anzupassen. Als einer der ersten hat Lancom eine neue Version seines VPN-Clients (Virtual Private Network) vorgestellt, die High Sierra unterstützt.

Lancom hat einen neuen VPN-Client für MacOS veröffentlicht.
Lancom hat einen neuen VPN-Client für MacOS veröffentlicht.
Foto: Alexander Yakimov - shutterstock.com

Die neue Version 3.0 des Lancom Advanced VPN Client soll einen vollwertigen Fernzugriff auf ein Firmennetz über jede Internetverbindung ermöglichen. Zur Absicherung dient IPSec. Darüber hinaus unterstützt die neue Version IKEv2 sowie IKEv2 Redirect, so dass VPN-Tunnel-Endpunkte automatisch auf ein anderes Gateway umgeleitet werden können. Dadurch soll sich die Lastenverteilung in Umgebungen mit mehreren Gateways effizienter gestalten lassen. Laut Lancom ist der Client nun zudem FIPS-konform (Federal Information Processing Standard).

Nach Angaben des Herstellers wurde außerdem die Oberfläche modernisiert und ein intelligenter Tunnel-Mechanismus eingebaut. Dieser soll automatisch auf ein alternatives Verbindungsprotokoll umschalten, wenn eine Verbindung über IPSec nicht möglich ist. Der Client verfügt darüber hinaus über eine Port-basierte Stateful Inspection Firewall, Authentifizierung mit X.509-Zertifikaten und ein nach FIPS 140-2 zertifiziertes Verschlüsselungsmodul.

Der Lancom VPN-Client 3.0 steht offiziell nun auch für High Sierra zur Verfügung.
Der Lancom VPN-Client 3.0 steht offiziell nun auch für High Sierra zur Verfügung.
Foto: Lancom

Den Advanced VPN Client für MacOS gibt es sowohl in Deutsch als auch in Englisch. Er kostet 99 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Upgrade ist laut Anbieter für die Kunden kostenlos, die eine Lizenz nach dem 8.9.2017 erworben haben. Alle anderen zahlen 59 Euro netto. Wer will, kann auch zunächst eine 30-Tage-Testversion herunterladen.

Verfügbar ist der VPN-Client laut der Handelvergleichsplattform ITscope unter anderem bei folgenden Distributoren: Allnet, COS Computer, Maxcom, Future-X, Also Deutschland, Ingram Micro und Tech Data.

Lesetipp: Lancom Systems: Business-Router für Einzelstandorte