Freiflächen-AP

Lancom bringt Outdoor-AP mit Wi-Fi 6 auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Mehr Geschwindigkeit bei zugleich stabileren WLAN-Verbindungen verspricht Lancom Systems für den neuen Wi-Fi-6-tauglichen Access Point OW-602.
Der Lancom OW-602: Schneller Outdoor-AP für Außenbereiche oder andere robuste Umgebungen.
Der Lancom OW-602: Schneller Outdoor-AP für Außenbereiche oder andere robuste Umgebungen.
Foto: Lancom Systems

Die Ansprüche an stabiles und schnelles WLAN auf Außenflächen steigen weiter. Der deutsche Netzwerkhersteller Lancom Systems hat daher mit dem OW-602 eine robusten Outdoor-AP (Access Point) vorgestellt, der die Anforderungen von IP67 (Temperaturbereich von -30°C bis +65°C) erfüllt. Gesteuert werden kann er über die Lancom Management Cloud, einen WLAN-Controller oder über die integrierte Web-Oberfläche.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Der OW-602 unterstützt Wi-Fi 6, aber noch nicht Wi-Fi 6E. Damit erreicht er laut Lancom Übertragungsraten von bis zu 1.775 MBit/s, was ihn für Umgebungen mit kleinem bis mittelgroßem Benutzeraufkommen prädestiniere. Dank der mitgelieferten Rundstrahlantennen soll die Funkausleuchtung sehr weitläufig sein. Es ist aber auch möglich, optionale Sektor-Antennen dazu zu erwerben und damit bestimmte Bereiche gezielt mit schnellem WLAN zu versorgen.

Bereits im kommenden Monat soll die Möglichkeit Punkt-zu-Punkt- beziehungsweise Punkt-zu-Multi-Punkt-Verbindungen aufzubauen, per Firmware-Update nachgereicht werden, teilte der Hersteller mit. Ab Werk ist die Stromversorgung per Power-over-Ethernet (PoE 802.3at) über entweder einen PoE-fähigen Switch oder einen optionalen PoE-Injector realisierbar.

Der OW-602 unterstützt nicht nur Wi-Fi, sondern auch Bluetooth Low Energy (BLE), so dass er auch als BLE-Beacon genutzt werden kann. Damit können dann etwa Waren getrackt oder Besucher gezählt werden. Weitere Funktionen sind WPA3 sowie eine benutzerfreundliche Anbindung neuer Nutzer per QR-Code.

Der Lancom OW-602 soll 749 Euro netto kosten. Der optionale PoE-Injector 109 Euro netto. Nach Angaben der Handelsvergleichsplattform ITscope befindet sich der AP derzeit aber noch "im Zulauf".

Zur Startseite