Orbi Pro WiFi 6

Netgear beschleunigt WLAN-Verbindungen in KMU und kleineren Büros



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Das Orbi-Pro-Portfolio von Netgear wurde auf Wi-Fi 6 aktualisiert. Dadurch lassen sich die Bandbreite und die Zahl der gleichzeitigen Nutzer laut Hersteller jeweils vervierfachen.
Auch beim Orbi Pro Wifi 6 setzt Netgear wieder auf ein eigenwilliges Design.
Auch beim Orbi Pro Wifi 6 setzt Netgear wieder auf ein eigenwilliges Design.
Foto: Netgear

Der Netzwerkhersteller Netgear hat ein Wi-Fi-6-taugliches Tri-Band-Mesh-System vorgestellt, das aus einem Router sowie einem Satelliten besteht und später je nach Bedarf auf bis zu sechs Satelliten erweitert werden kann. Damit eignet sich der Orbi Pro WiFi 6 zum Beispiel dafür, um Nutzer in kleinen oder mittleren Büroumgebungen mit zuverlässigen WiFi-6-Diensten zu versorgen. Die Lösung ergänzt die erst vor kurzem vorgestellten Access-Points WAX610 und WAX610Y.

Netgear sieht als Zielgruppe für das neue System zum Beispiel Restaurants, Bars, Einzelhandelsgeschäfte, Arztpraxen, professionelle Dienstleister sowie kleine Bildungseinrichtungen. Für diese Unternehmen sei die Bereitstellung von zuverlässigem, sicherem und schnellem WLAN für Gäste und Mitarbeiter von wesentlicher Bedeutung. Sie könnten damit einerseits die Zufriedenheit verbessern und andererseits die geschäftlichen Abläufe weiter absichern.

Bis zu 1.700 Quadratmeter Wi-Fi-6-Abdeckung

Nach Angaben des Herstellers kann ein Orbi Pro WiFi 6 im Vollausbau eine Fläche von bis zu 1.700 Quadratmetern abdecken. Im Vergleich zum Vorgänger habe man die Netzwerkbandbreite zudem um das Vierfache steigern können. Auch die Zahl der gleichzeitigen Nutzer im WLAN sei nun viermal höher.

Als weitere unterstützte Funktionen nennt Netgear unter anderem Quad-Stream-Wi-Fi-6-Backhaul, OFDMA (Orthogonal Frequency-Division Multiple Access) sowie MU-MIMO. Außerdem verfügt das Gerät über einen 2,5-GBit/s-Ethernet- sowie vier 1-GBit/s-Anschlüsse. Mit letzteren sind auch die einzelnen Satelliten ausgestattet. Zwei dieser Ports können für eine Link-Aggregation genutzt werden, um die Datenübertragung weiter zu beschleunigen.

"Mit höheren Geschwindigkeiten und größtmöglicher Sicherheit im Home Office oder in Büroumgebungen werden Unternehmen mit dem Orbi Pro WiFi 6 eine bessere Abdeckung und die Minimierung von Empfangslücken erleben, was in der Folge zu einer höheren Produktivität führt", sagt Richard Jonker, Vice President Product Line Management für Business-Produkte bei Netgear.

Die neuen Geräte sollen noch im September 2020 auf den Markt kommen. Das Grundsystem SXK80 besteht aus einem Router und einem Satelliten. Der UVP liegt bei 869,99 Euro. Zusätzliche Satelliten sollen 489,99 Euro kosten. Nach Angaben der Handelsvergleichsplattform ITscope befinden sich die Produkte derzeit noch im Zulauf.