Von Zyxel

Neue Switches für kleine Firmen

28.10.2009
Auf die Anforderungen kleinerer Firmen und für den Einsatz in konvergenten Netzwerkumgebungen abgestimmt sind die zwei neuen Layer-2-Gigabit Switches von Zyxel. Das Model "GS-2200-24" mit 24 Ports kostet knappe 700 Euro, mit 48 Port ist das Gerät "GS-2200-48" für vom Hersteller empfohlene 1.175 Euro erhältlich.
Der Layer-2-Gigabit Switch "GS-2200-24" mit 24 Ports kostet knappe 700 Euro.
Der Layer-2-Gigabit Switch "GS-2200-24" mit 24 Ports kostet knappe 700 Euro.
Foto: Ronald Wiltscheck

Auf die Anforderungen kleinerer Firmen und für den Einsatz in konvergenten Netzwerkumgebungen abgestimmt sind die zwei neuen Layer-2-Gigabit Switches von Zyxel. Das Model "GS-2200-24" mit 24 Ports kostet knappe 700 Euro, mit 48 Port ist das Gerät "GS-2200-48" für vom Hersteller empfohlene 1.175 Euro erhältlich.

Beide GS-2200-Switches eignen sich als Access-, Aggregation- oder auch Core-Geräte. Besonders der lüfterlose GS-2200-24 ist dabei primärt für "Gigabit-to-the-Desk Anwendungen einsetzbar und kann nach Ansicht des Anbieters dank des geräuscharmen Betriebs auch direkt in Büroumgebungen installiert werden.

Konvergente Gigabit-Netzwerke

Zyxel hat die "GS-2200"-Serie entwickelt, um auch kleineren Firmen bezahlbare Gigabit-Backbone-Konnektivität zu ermöglichen.. Des Weiteren vermarktet Zyxel diese Geräte als intelligente Anschaffung in Sachen zukunftssicherer Büronetzwerke". Als Gründe hierfür zählt Zyxel diverse Layer-2- bis 4-Funktionen der GS-2200-Switches: VoIP, Wire-Speed Gigabit-Switching-Architektur, QoS (Datenverkehrssteuerung, Traffic-Management) und Security-Features.Damit soll auch die problemlose Nutzung von zeitkritischen Diensten möglich sein.

Zum Beispiel bieten die Zyxel-Geräte gleich acht (8!) verschiedene Priority Queues ("Vorfahrsregeln") je Port für verschiedene Arten von Datenverkehr. Dadurch kann der Systemadministrator in der Lage versetzt werden, je nach Bedarf flexibel handhabbare Richtlinien zur Verkehrssteuerung, für Paket-Filter und für Regel basierte Datenbegrenzungen zu implementieren. Zusätzlich unterstützt die GS 2200-Serie auch die Möglichkeit, übertragene Datenpakete zu kategorisieren und priorisieren. Funktionen wie "IGMPv3 Snooping" mit "Fast Leave"-Funktion, oder Protokoll basierende Bandbreitenzuweisung garantieren die Qualität von zeitkritischen Anwendungen wie IPTV, Voice over IP oder Video on demand.