Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Workstations und Notebooks

Produktoffensive bei Dell



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Frühlingsgefühle bei Dell. Der amerikanische Hersteller hat zahlreiche neue Workstations, Notebooks und viele andere überarbeitete Produkte für professionelle Anwender vorgestellt.

Dell aktualisiert die Produktpalette. So bringt das Unternehmen eine neue 2-in-1-Workstation und zwei neue Latitude-Notebooks auf den Markt. Außerdem erneuert Dell die Precision-Workstations. Sie sind nach Angaben des Herstellers "dünner, leichter und leistungsfähiger denn je".

Die Mitglieder der neuen Precision-Familie von Dell.
Die Mitglieder der neuen Precision-Familie von Dell.
Foto: Dell

Sowohl Dell Precision 7730 und 7530 werden mit aktuellen Prozessoren der achten Generation, schnellen Grafikkarten sowie SuperSpeed-Arbeitsspeicher ausgestattet. Das Modell 7530 ist die laut Dell "branchenweit erste VR-fähige 15-Zoll-Mobil-Workstation", während sich die Precision 7730 besonders für KI- und Machine-Learning-Anwendungen sowie Inferenzsysteme eigne.

Produktstart im Mai

Ein gänzlich neues Produkt ist die mobile Workstation Precision 5530 2-in-1. Sie ist mit einem 360-Grad-Scharnier ausgestattet und erlaubt auch eine Bedienung per Touch oder mit einem Eingabestift. Der dafür benötigte Premium Pen bietet laut Dell mehr als 4.000 Druckpunkte und ist zudem mit einer Tilt-Funktion ausgestattet. Eine thermische Isolierung von GORE soll das System trotz hoher Performance kühl halten.

Latitude 5591: Mit bis zu 19 Stunden Laufzeit.
Latitude 5591: Mit bis zu 19 Stunden Laufzeit.
Foto: Dell

Die beiden neuen Latitude-Notebooks 5491 und 5591 gehören laut Hersteller zu den leistungsfähigsten Latitude-Geräten bisher. Die Akkulaufzeit soll bis zu 19 Stunden betragen. Als Hardware lassen sich Nvidia-Grafikkarten und Core-i1- oder i7-vPro-Prozessoren auswählen. Konzipiert wurden sie im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms "Legacy of Good" von Dell, so dass für die Gehäuse unter anderem wiederverwertete Kohlefasern zum Einsatz kommen.

OptiPlex 7760 AIO: Mit bis zu 27 Zoll großem Monitor.
OptiPlex 7760 AIO: Mit bis zu 27 Zoll großem Monitor.
Foto: Dell

Auch bei den All-in-One-Modellen hat Dell Neuigkeiten im Programm. Bestehende Modelle lassen sich nun mit schnellerer Hardware ausstatten. Komplett neu ist zudem der OptiPlex 7760 AIO, der über einen 27 Zoll großen Monitor mit einem blendfreien 4K-Ultra-HD-Display mit HDR oder einem Full-HD-IPS-Touch-Display verfügt. Das etwas kleinere OptiPlex 7460 AIO bekommt einen 23,8 Zoll großen Bildschirm, während es 21,5 Zoll beim OptiPlex 5260 AIO sein werden.

OptiPlex-Familie: Neue All-in-One-Rechner von Dell.
OptiPlex-Familie: Neue All-in-One-Rechner von Dell.
Foto: Dell

Wir suchen die Channel-freundlichsten Hersteller und Distributoren

Aber das ist noch nicht alles. Dell hat auch neue Monitore der P-Serie vorgestellt, die mit extrem dünnen Panels, kleineren Standfüßen und USB-C ausgestattet sind. Dank besonders schmaler Bildschirmrahmen sollen sich mehrere Monitore nebeneinander nahezu nahtlos einsetzen lassen.

Die meisten vorgestellten neuen Produkte sollen ab Ende Mai verfügbar sein, nur bei den Monitoren wird es laut Dell "im Laufe des Sommers" werden. Zu Preisen will man sich erst jeweils zum Marktstart äußern. Erst vor wenigen Monaten hatte das Unternehmen sein Channel-Programm überarbeitet.

Lesetipp: Das beste Business-Notebook