Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Größter Aussteller

Salesforce wird CEBIT-Premiumpartner

12.04.2018
Die IT-Messe erfindet sich neu - und Unternehmen wie der SAP-Rivale Salesforce sehen ihre Chance, die Digitalisierung greifbar zu machen. Denn die betrifft jeden. Genau wie die Folgen.
Salesforce wird die größte Ausstellungsfläche auf der Cebit einnehmen.
Salesforce wird die größte Ausstellungsfläche auf der Cebit einnehmen.
Foto: Deutsche Messe AG

Der Cloud-Spezialist Salesforce setzt auf dem Weg in die digitale Zukunft verstärkt auf den Dialog - und wird neuer Premiumpartner der diesjährigen IT-Messe CEBIT. Im Dialog sollten auch Lösungen für die Ausbildung von Menschen gefunden werden, deren Jobs sich im Zuge der Digitalisierung verändern oder wegfallen, sagte Joachim Schreiner, Deutschland-Chef des US-Unternehmens, der Deutschen Presse-Agentur. "Die digitale Transformation stellt eine Herausforderung für uns alle dar - für Unternehmen genau wie für jeden Einzelnen." Daher hätten Unternehmen die Verantwortung dafür, Lösungen für die Schulung von Mitarbeitern bereitzustellen.

Gewerkschafter wie Verdi-Chef Frank Bsirske warnen seit langem vor der Gefahr massenhafter Arbeitslosigkeit, wenn zunehmender Robotereinsatz möglicherweise ganze Berufszweige ersetzt. Arbeitgebervertreter betonen dagegen die Chancen der Digitalisierung. Salesforce ist weltweit die Nummer eins auf dem Markt für Vertriebssoftware (CRM).

Digitalisierung erfolgreich umsetzen

Schreiner erklärte: "Wenn wir den richtigen Weg einschlagen, werden wir die Welt mit Technologie verbessern können." Auf der Cebit sollten Themen angesprochen werden, "von denen wir glauben, dass sie interessant sind, und nicht einfach nur Produkte präsentiert werden". Er kündigte an: "Wir wollen nicht Tastaturen und Mäuse zeigen, sondern setzen auf den Dialog mit Menschen dazu, wie sich Digitalisierung erfolgreich umsetzen lässt."

Die Digitalisierungsmesse CEBIT (11. bis 15. Juni) geht 2018 radikal verändert mit neuen Themen, neuen Formaten und einem neuen Termin im Frühsommer an den Start. Die gesamte Messe wird auf dem Gelände in neue Hallen umziehen, im Zentrum des neuen Konzepts steht eine Art Campus unter dem Expo-Dach. Messe-Chef Oliver Frese erklärte, neue Zielgruppen wie Kreative oder die "digital natives" sollten erreicht werden, aus der digitalen Agenda solle eine Bewegung werden. Die Messe werde voraussichtlich ausgebucht sein, sagte Frese.

Salesforce wird der größte Aussteller der diesjährigen Cebit - mit einer eigenen Halle und einem Außengelände. Schreiner kündigte an, Salesforce werde über 100 Kunden und Partner zeigen lassen, wie sie ihre digitale Transformation in die Hand nehmen. Auf einer Bühne in der Salesforce-Halle 9 solle in Sachen Unternehmenstransformation in einem spielerischen Format nach TV-Vorbild der Dialog mit Vorstandschefs gesucht werden. "Es geht uns nicht um Quadratmeter, sondern um die richtigen Kontakte." (dpa/rs)