Trust Audio Systeme

Überall Musik mit und ohne Kabel

Beate Wöhe leitet als Director Experts Network das IDG Experten-Netzwerk für alle Online-Portale der IDG Tech Media GmbH. Sie hat diese Position nach über zehnjähriger Tätigkeit als Redakteurin und leitende Redakteurin des IDG-Titels ChannelPartner im Juli 2014 übernommen. Ihr obliegt die Betreuung der Experten sowie der weitere Ausbau der Community.
Mit dem "FreeWave Wireless Audio Set" von Trust fällt lästiges Kabel verlegen flach. So wird zum Beispiel das "XpertTouch 2.1 Speaker Set" des gleichen Herstellers in Minuten zum ortsunabhängigen Audio-System. Einzig die Maximaldistanz zwischen dem Wireless Audio Set und dem an die Lautsprecher angeschlossenen Empfänger setzt dem Ganzen Grenzen.
Foto:

Mit dem "FreeWave Wireless Audio Set" von Trust fällt lästiges Kabel verlegen flach. So wird zum Beispiel das "XpertTouch 2.1 Speaker Set" des gleichen Herstellers in Minuten zum ortsunabhängigen Audio-System. Einzig die Maximaldistanz zwischen dem Wireless Audio Set und dem an die Lautsprecher angeschlossenen Empfänger setzt dem Ganzen Grenzen.

Foto:

Um von einem PC oder Notebook Audio-Dateien Wireless zu senden, genügt es, den USB-Sender des FreeWave Wireless Audio Sets in das jeweilige Abspielgerät zu stecken und die gewünschte Wiedergabeanwendung zu starten. Die Microsoft Windows Betriebssystemversionen XP, Vista und Windows 7 erkennen den Sender automatisch. Für die Soundwiedergabe muss dann der dazugehörige Funkempfänger mit den gewünschten Lautsprecherboxen verbunden werden. Alternativ lässt sich der Empfänger auch mit einem AV-Receiver oder einer Stereoanlage verbinden, um die Klänge in maximaler Lautstärke und mit weiteren Steuerungsmöglichkeiten wiederzugeben. Egal, ob im Badezimmer, Balkon oder auf der Terasse - mit wenigen Handgriffen kann der Anwender innnerhalb eines Radiuses von 15 Metern um die Sendeeinheit auf diese Weise schnell seine gewünschten Audio-Dateien überall abspielen. Wände und Türen zwischen Sender und und Empfänger haben keinen Einfluss auf die Funkübertragung. Je größer der Abstand jedoch ist, umso empfindlicher reagiert das System auf Störfaktoren. So kann es passieren, dass die Soundübertragung kurz stockt, wenn eine Person in der Nähe des Empfängers durch die Funkwelle läuft. Das "FreeWave Wireless Audio Set" ist verwendbar mit 2.0- und 2.1-Computerlautsprechern mit 3,5 mm Miniklinken- oder Stereo-Clinchanschlüssen.

Foto:

So wird zum Beispiel das "XpertTouch 2.1 Speaker Set" des gleichen Herstellers in wenigen Minuten zum ortsunabhängigen Audio-System. Einzig die Maximaldistanz zwischen dem Wireless Audio Set und dem an die Lautsprecher angeschlossenen Empfänger setzt dem Ganzen Grenzen.

Anwendern, die dazu noch eine Schwäche für nicht alltägliche Lautsprechersysteme haben, bietet Trust das XpertTouch 2.1 Speaker Set mit einer Gesamtausgangsleistung von 30 Watt RMS (60 Watt Spitzenleistung) an. Das in Schwarz gehaltene Trio, bestehend aus einem Subwoofer und zwei Satellitenlautsprechern, kommt ganz ohne sichtbare Steuerelemente daher. Die Kontrolle von Lautstärke, Höhen und Bass reguliert der Anwender durch Kreisbewegungen mit dem Finger auf der Frontseite, wobei der farbige Leuchtrand des Touch-Kreises entsprechend wechselt, je nachdem, welche Soundeinstellung gerade vorgenommen wird. Nimmt der Anwender über die Touch-Bedienung eine Veränderung vor, gibt der Subwoofer gleichzeitig ein akustisches Signal in Form eines leisen Pipsgeräusches aus, um seine Reaktion zu bestätigen. Ob die jeweilige Steuerung sich noch im niedrigen Bereich befindet oder zum Beispiel die Lautstärke bereits auf Anschlag steht, ist jedoch nicht erkennbar, da keine Skala vorhanden ist. Dieses Element hat sich der Hersteller wohl zu Gunsten des optischen Gesamtbildes gespart.

Für das FreeWafe Wireless Audio Set gibt der Hersteller eine UFP von 39.99 Euro an, und für das XpertTouch 2.1 Speaker Set liegt die Preisempfehlung bei 44,99 Euro. Beide Produkte sind für den Fachhandel bei Ingram Micro erhältlich. (bw)

Zur Startseite