Methodik der Channel-Excellence-Studie

Umfrage und Auswertung der Antworten aus dem Channel

05.02.2021
Gemeinsam mit dem weltweit tätigen Marktforschungsunternehmen Context haben wir herausgefunden, welche Hersteller und Distributoren die beliebtesten im Channel sind.
Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context: "Broadliner waren sehr fair zu ihren Resellern."
Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context: "Broadliner waren sehr fair zu ihren Resellern."
Foto: Context

Im Rahmen der "ChannelWatch"-Studie von Context haben von Februar bis Mai 2020 exakt 2.329 Systemhausvertreter und Fachhändler aus Deutschland ihre bevorzugten Hersteller und Distributoren bewertet. Die besten Lieferanten hat ChannelPartner mit den Channel Excellence Awards ausgezeichnet.

In die Wertung kamen nur die Unternehmen, die von mindestens 50 Resellern beurteilt wurden. Zudem hat Context auch ein qualitatives Kriterium mit aufgenommen: "Wenn die Mehrheit der befragten Reseller die jeweiligen Hersteller und Distributoren mit 'schlecht' oder 'sehr schlecht' bewertet haben, dann kamen diese nicht ins Ranking", erklärt Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context.

Ergebnisse: Die besten Hersteller und Distributoren

Alle Firmen, die diese Hürden genommen haben, erhielten die Auszeichnung "Preferred Distributor" beziehungsweise "Preferred Vendor". Die Sieger der insgesamt fünf Distributions- und 13 Herstellerkategorien zeichnete ChannelPartner mit den begehrten "Channel Excellence Awards 2021" aus.

Die Befragung erfolgte in einer Mischung von ungestütztem und gestütztem Umfragedesign. So hatten die Befragten die Möglichkeit, die von ihnen bevorzugten Unternehmen - sofern noch nicht vorgegeben - auch in ein Freifeld einzutragen. Aus diesem Grund fließen in die Bewertung auch die Einschätzung der Befragten mit ein, die den einen oder anderen Distributor oder Hersteller auch in anderen Kategorien verorten. Auch für diese Unternehmen gelten dieselben Voraussetzungen, um ins Ranking zu kommen, wie für die gestützt abgefragten Kandidaten.

Da für die Umfrage die jeweiligen Marken und nicht der dahinterstehende Konzern abgefragt wurde, konnte es aber auch dazu führen, dass die einzelnen Marken nicht die erforderliche Fallzahl erreicht haben. Ein Beispiel dafür ist der Monitorhersteller MMD mit seinen Marken AOC und Philips.

Fragenkatalog

Fachhändlern und Systemhäusern, die Distributorn bewertet haben, wurden Fragen zu vier Kriterien gestellt:

  • Warenverfügbarkeit

  • Preispolitik

  • Partnerbetreuung

  • Geschäftsabwicklung

Bei der Bewertung der Hersteller hat Context die Reseller zu folgenden sechs Kategorien befragt:

  • Produktqualität

  • Sortimentsbreite

  • Pre- & Post-Sales-Support

  • Marketing

  • Partnerbetreuung

  • Schulungen und Zertifizierungen

Fachhändler und Systemhausvertreter haben 2020 die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich zu spüren bekommen. Sie hatten mit mangelnder Warenverfügbarkeit im Bereich "Homeoffice" zu kämpfen. Notebooks, Drucker, Webcams und Headsets konnten nicht so schnell geliefert werden, wie sich Kunden das wünschten. Aber, wie Amanuel Dag aus den Antworten der Reseller herauslesen kann - Distributoren, insbesondere die Broadliner, zogen aus dieser plötzlichen Warenverknappung nicht den maximal möglichen Profit, sondern blieben mit ihren Händlereinkaufspreisen (HEK) in einem vernünftigen Rahmen.

Die Geschäftsbeziehungen zu ihren langjährigen Bestandspartnern waren den Distributoren offenbar wichtiger, als kurzfristig zu realisierende Gewinne. "Das ist uns in Gesprächen mit Resellern sehr positiv aufgefallen", betont Context-Deutschland-Chef Amanuel Dag im Gespräch mit ChannelPartner.