Neue Kompetenzbereiche

Veeam überarbeitet ProPartner-Programm



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Partner von Veeam sollen mit neuen Kompetenzbereichen ermuntert werden, Punkte zu sammeln und sie zum Beispiel gegen kostenlose Schulungen einzutauschen.
Veeam will seinen Partner ermöglichen, noch besser auf Kundenanforderungen reagieren zu können.
Veeam will seinen Partner ermöglichen, noch besser auf Kundenanforderungen reagieren zu können.
Foto: totojang1977 - shutterstock.com

Der Cloud- und Backup-Spezialist Veeam Software hat sein ProPartner-Programm für den EMEA-Raum überarbeitet und dabei mehrere neue Kompetenzbereiche eingeführt. Partner sollen noch stärker als bisher in die Lage versetzt werden, sich als Spezialist in ihren Märkten zu positionieren und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Vergangenen Monat erst hatte das Unternehmen seine besten deutschen Partner ausgezeichnet.

Channel im Fokus

"Unsere Go-to-Market-Strategie ist zu 100 Prozent Channel-fokussiert", betont Daniel Fried, GM und SVP, EMEA und Worldwide Channels bei Veeam. Man wolle es den Partnern ermöglichen, "in einer sich stetig weiterentwickelnden Geschäftslandschaft erfolgreich zu sein und besser auf Kundenanforderungen zu reagieren".

Kern der neuen Strategie ist unter anderem, dass die Platin-, Gold-, Silber- sowie die registrierten Partner angemessen unterstützt und mit einem Punktesystem belohnt werden. Bereits verdiente Punkte können zum Beispiel gegen Incentive-Rabatte, einen kostenfreien Platz bei der Partnerschulung Veeam Certified Engineering (VMCE) oder die kostenfreie Teilnahme an der Veranstaltung VeeamON 2021 eingetauscht werden.

Veeam will seine Partner damit ermuntern, zusätzliche Schulungen vorzunehmen. So würden registrierte und Silber-ProPartner mit mindestens einem zum VMCE geschulten und zertifizierten Mitarbeiter durchschnittlich eine um 27 Prozent höhere Neugeschäftsquote als Partner ohne VMCE erzielen. Bei Gold- und Platin-ProPartnern liege dieser Wert sogar bei 41 Prozent. Darüber hinaus will Veeam nun Partner besonders belohnen, die ihre Kunden bei der Umstellung auf Abonnements unterstützen.

Insgesamt sollen vor allem die Partner stärker gefördert werden, die in neue Fähigkeiten investieren, mit denen sie zum Beispiel die Anforderungen an ein modernes Cloud-Management besser erfüllen können.