Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 03.10.2007

  • EU untersucht Telelogic-Übernahme durch IBM eingehender

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die EU-Kommission hat eine eingehende Untersuchung der geplanten Übernahme der Telelogic durch die International Business Machines Corp (IBM) eingeleitet. IBM und Telelogic seien beide auf dem Markt für Software-Entwicklungswerkzeuge - d.h. Software für die Softwareentwicklung - tätig, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. …mehr

  • EADS zeigt sich "überrascht" von Vorwurf des Insiderhandels

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat am Mittwoch "überrascht" auf einen Pressebericht reagiert, wonach Manager Insiderwissen zum Handel mit EADS-Aktien genutzt haben sollen. Die an die Öffentlichkeit geratene Information stelle eine Verletzung der Vertraulichkeit der laufenden Untersuchungen dar, teilte die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Amsterdam, mit. Der Pressebericht verstoße zudem gegen die Unschuldsvermutung. Weiter wolle der Konzern sich in der Angelegenheit nicht äußern. Er halte sich in dem Fall aber alle Reaktionsmöglichkeiten offen. …mehr

  • Lagardere will gegen Beschuldigung des Insiderhandels vorgehen

    PARIS (Dow Jones)--Die Lagardere Group, Paris, will rechtliche Schritte einleiten, um gegen die Beschuldigung vorzugehen, ihr Chairman Arnaud Lagardère habe Insiderhandel mit EADS-Aktien betrieben. Lagardere werde alle Schritte unternehmen, um einen Ausgleich für erlittene Schäden zu erhalten, teilte der französische Medienkonzern am Mittwoch mit. …mehr

  • Premiere verkauft weitere Anteile an Satellitenplattform - HB

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Premiere AG, Unterföhring, will weitere Anteile an ihrer neuen Satelliten-Plattform Premiere Star verkaufen. "Wir wollen bis zu 49% der Anteile abgeben", sagte Premiere-Vorstandsvorsitzender Michael Börnicke dem Handelsblatt (HB - Donnerstagausgabe). Der Bezahlender will sich vor allem für Finanzinvestoren öffnen. …mehr

  • Inder zielt auf den deutschen Mobilfunkmarkt - HB

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der indische Mobilfunkmarktführer Bharti Airtel will auf dem deutschen Markt aktiv werden. "Wenn Angela Merkel diesen Monat Indien besucht, werde ich sie um eine Mobilfunklizenz für Deutschland bitten", kündigte Sunil Mittal, Gründer und Chef des indischen Mobilfunkmarktführers Bharti Airtel, im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (HB - Donnerstagsausgabe) an. …mehr

  • EU billigt Joint Venture zwischen Bertelsmann und Sony (zwei)

    "Eine so eingehende Untersuchung komplexer Sachverhalte wie in diesem Fall hat es in der Geschichte der EU-Fusionskontrolle noch nicht gegeben. Die Untersuchung hat eindeutig bestätigt, dass für keinen der betroffenen Märkte wettbewerbsrechtliche Bedenken gegen den Zusammenschluss bestehen", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes zur Entscheidung der Behörde. …mehr

  • EU billigt Joint Venture zwischen Bertelsmann und Sony

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat Sony und Bertelsmann die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Sony BMG erneut genehmigt. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, entsteht durch die Transaktion auf den Musikmärkten keine beherrschende Stellung der betreffenden Unternehmen. Nachdem die Genehmigung 2006 gerichtlich für nichtig erklärt wurde, unterzog die Kommission den Zusammenschluss nochmals einer eingehenden Prüfung.DJG/flf/cbr …mehr

  • UPDATE: Telekom Austria fixiert Kauf der weißrussischen MDC

    (NEU: Details, Marktreaktion und Analystenmeinung) …mehr

  • Telekom Austria erwirbt 70% an weißrussischer MDC (zwei)

    Der Erwerb des 70%-Anteils an SB werde durch bestehende Kreditlinien finanziert. Darüber hinaus habe Telekom Austria eine Call- und Put-Optionen-Vereinbarung über den Erwerb der restlichen 30% des Unternehmens abgeschlossen. Diese Optionen seien im 4. Quartal 2010 um einen Betrag von ungefähr 320 Mio EUR ausübbar. Telekom Austria werde den Anteil an SB durch eine Gesellschaft ihrer Mobilfunktochtergesellschaft mobilkom austria erwerben. …mehr

  • Telekom Austria erwirbt 70% an weißrussischer MDC

    WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG, Wien, kauft 70% an der zypriotischen SB Telecom Limited und übernimmt damit indirekt eine Mehrheitsbeteiligung am weißrussischen Mobilkommunikationsanbieters MDC. Wie der österreichische Telekommunikationskonzern am Mittwoch mitteilte, liegt der Unternehmenswert für den SB-Anteil bei rund 730 Mio EUR. Die SB Telecom ist der alleinige Eigentümer von MDC. Der Unternehmenswert entspreche ungefähr dem 5,9-fachen des für das Jahr 2008 erwarteten EBITDA, hieß es weiter.DJG/flf/cbr …mehr

Zurück zum Archiv