Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 27.06.2010

  • Sistema will mit Hilfe der Politik bei Infineon einsteigen - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Das russische Konglomerat Sistema versucht laut einem Pressebericht, mit Hilfe der Politik bei dem deutschen Chiphersteller Infineon einzusteigen. Russlands Präsident Dmitri Medwedew und Premier Wladimir Putin hätten in Gesprächen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel "hartnäckig insistiert", dass Sistema mit einer Beteiligung von 29% bei dem DAX-Konzern einsteigen dürfe, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD - Montagsausgabe) unter Berufung auf Kreise. …mehr

  • Plantronics Voyager Pro UC

    Freisprecheinrichtung über Bluetooth (ausführlicher Test)

    Aus einem Headset und einem Bluetooth-Dongle für den PC besteht eine im Test befindliche Freisprecheinrichtung von Plantronics. …mehr

  • Gesco hat die Talsohle durchschritten - WirtschaftsWoche

    WUPPERTAL (Dow Jones)--Die Beteiligungsgesellschaft Gesco zeigt sich laut einem Magazinbericht für das im April begonnene Geschäftsjahr 2010/11 optimistisch. "Die Mehrzahl unserer Unternehmen registriert eine Belebung, ich schätze, wir haben die Talsohle hinter uns", sagte Vorstand Hans-Gert Mayrose im Interview mit der "WirtschaftsWoche" (Montagausgabe). Gewinn und Umsatz sowie die Dividende sollen über dem Vorjahreswert liegen. Langfristig peile der Wuppertaler SDAX-Konzern ein Wachstum von 8% bis 10% an. …mehr

  • Telekom könnte bei iPhone-Vertrieb Konkurrenz erhalten - Fokus

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG, derzeit exklusiver Vertriebspartner für das Apple-iPhone in Deutschland, könnte laut einem Pressebericht Konkurrenz erhalten. Derzeit verhandele der US-Konzern Apple mit anderen Netzbetreibern, zitiert der "Focus" vorab aus seiner nächsten Ausgabe einen mit der Materie vertrauten Manager eines Konkurrenzunternehmens. "In absehbarer Zeit werden neben der Telekom mindestens zwei weitere Netzbetreiber das iPhone offiziell anbieten - alle Indizien sprechen dafür", sagte der Mobilfunkmanager dem Magazin. Der Exklusivvertrag läuft im kommenden Jahr aus. Eine Ausstiegsklausel ermögliche aber beiden Parteien einen Ausstieg bereits zum Jahresende, so der "Fokus". Ein Telekom-Sprecher wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. …mehr

  • MAN-Motorensparte verzeichnet stärkere Nachfrage - Die Welt

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Motorensparte des Münchner MAN-Konzerns verzeichnet eine anziehende Nachfrage. "Es gibt wieder mehr Bestellungen", sagte Klaus Stahlmann, Vorstand der MAN SE und Vorstandssprecher der Sparte MAN Diesel & Turbo, der Zeitung "Die Welt" (Montagsausgabe). Der Auftragseingang werde im laufenden Jahr "auf jeden Fall über 3 Mrd EUR" liegen, nach 2,9 Mrd EUR 2009. Den Umsatz sieht der Manager demnach etwa auf dem Niveau des Vorjahres von rund 3,8 Mrd EUR. …mehr

  • bwin-Fusionspläne mit Partygaming sind geplatzt - Magazin

    WIEN (Dow Jones)--Die geplante Fusion des österreichischen Anbieters von Sportwetten bwin mit dem britischen Wettbewerber Partygaming ist laut einem Pressebericht geplatzt. Für beide Unternehmen hätten schon Bewertungsgutachten vorgelegen, letztlich habe man sich aber nicht über die operativen Details einigen können, berichtet das Wiener Wirtschaftsmagazin "trend" auf seiner Webseite. Aufsichtsratsvorsitzender Hannes Androsch habe dem Magazin das Scheitern der Verhandlungen bestätigt. …mehr

  • Bombardier sticht Siemens bei Gebot für russische Bahnsparte aus

    TORONTO (Dow Jones)--Der kanadische Flugzeug- und Zughersteller Bombardier hat die Siemens AG in einem Bieterwettstreit in Russland ausgestochen. Bombardier ist bevorzugter Bieter für einen 50%-Anteil an einer Elektrotechniksparte der russischen Staatsbahn, wie die Bahn-Tochter OJSC Elteza auf ihrer Webseite mitteilte. Das Gebot des Konzerns aus Montreal für den Hersteller von Signaltechnik sei das "beste, sowohl in finanzieller als auch technischer Hinsicht". Die Transaktion solle bis zum Ende des Jahres abgeschlossen werden, hieß es weiter. …mehr

Zurück zum Archiv