Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Akquisition genehmigt

Computacenter übernimmt Becom

26.11.2009
Nun ist es offiziell: Deutschlands größtes Systemhaus, die Computacenter AG & Co. oHG, darf die TDMi-Tochter becom Informationssysteme GmbH übernehmen. Die kartellrechtliche Genehmigung wurde beiden Unternehmen heute erteilt. Mit 120 Mitarbeitern ist becom seit dem Gründungsjahr 1994 profitabel, heißt es. Für Computacenter bedeutet diese Akquisition mehr Know-How in Sachen Rechenzentrumsbetrieb.

Nun ist es offiziell: Deutschlands größtes Systemhaus, die Computacenter AG & Co. oHG, darf die TDMi-Tochter becom Informationssysteme GmbH übernehmen. Die kartellrechtliche Genehmigung wurde beiden Unternehmen heute erteilt. Mit 120 Mitarbeitern ist becom seit dem Gründungsjahr 1994 profitabel, heißt es.

Mit dieser Übernahme möchte die Computacenter AG weiter wachsen und ihre Stellung im deutschen Systemhausmarkt ausbauen. Dabei stützt sich der IT-Dienstleister nun auch noch auf die Erfahrung des IBM Premier Partners becom, der sich unter anderem durch seine Leistungen bei Mainframe- und Midrange-Systemen einen Namen erworben hat. Deswegen wird Computacenter auch die Marke becom in einem auf IBM-Datacenter-Lösungen fokussierten Konzernsegment weiter führen. Leiten wird diesen Rechenchenzentrumsbereich der bisherige becom-Geschäftsführer Detlef Linde.

Marc Fischer, Vice President Systems & Technology Group bei IBM: "Das ist für uns eine positive Nachricht!"
Marc Fischer, Vice President Systems & Technology Group bei IBM: "Das ist für uns eine positive Nachricht!"
Foto: Lenovo

"Für uns ist es eine sehr positive Nachricht, dass zwei unserer wichtigsten deutschen Partner zukünftig als Team unsere gemeinsamen Kunden betreuen", so Marc Fischer, Vice President Systems & Technology Group bei IBM. "Diese Übernahme ist für uns und unsere Kunden ein großer Gewinn. Beide Häuser können sich gegenseitig befruchten und so einen noch besseren Service bieten."

Computacenter-Chef Oliver Tuszik: "becom und wir ergänzen sich perfekt"
Computacenter-Chef Oliver Tuszik: "becom und wir ergänzen sich perfekt"

"becom und wir ergänzen sich perfekt. Zum einen haben unsere Unternehmen kaum Überschneidungen bei den Zielkunden. Zum anderen komplettieren wir mit dem Know-how und den Zertifizierungen von becom unser Angebot für Rechenzentren", betont Oliver Tuszik, Vorstandsvorsitzender von Computacenter. "Im Gegenzug bringen wir finanzielle Sicherheit und den Zugang zu einem breiten Produkt- und Serviceportfolio mit in die Ehe. Von dem Zusammenschluss profitieren also sowohl unsere neuen Kollegen als auch unsere nun gemeinsamen Kunden."

becom-Geschäftsführer Detlef Linde: "Mit Computacenter haben wir einen soliden Partner gefunde!"
becom-Geschäftsführer Detlef Linde: "Mit Computacenter haben wir einen soliden Partner gefunde!"
Foto: Ronald Wiltscheck

"Ich freue mich, dass wir mit Computacenter einen soliden Partner gefunden haben", so becom-Chef Linde. "Unsere Kunden arbeiten nun mit einem starken Lösungsanbieter zusammen und können bei den ihnen bekannten Ansprechpartnern weiterhin unsere Leistungen abrufen und zusätzlich auf das Portfolio von Computacenter zugreifen." (rw)