Aufgedeckt

Das steckt im Windows 10 November 2019 Update

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Das zweite große Windows-10-Update 2019 steht in den Startlöchern. Hier alle Informationen darüber, was die Nutzer erwartet.

In dieser Woche erwarten wir die Veröffentlichung des zweiten großen Windows-10-Updates in diesem Jahr: Das Windows 10 November 2019 Update, so der offizielle Name, wird wohl zum Patch-Day im November 2019 veröffentlicht. Jedenfalls deuten alle Signale seitens Microsoft darauf hin. Die Updates zum Patch Day im November sind ab Dienstagabend (12. November) deutscher Zeit verfügbar.

Windows 10 November 2019 Update wurde unter dem Codenamen "Windows 10 19H2" entwickelt. Bei allen Nutzern, die bereits Windows 10 Version 1903 (Windows 10 Mai 2019 Update) installiert haben, erhöht sich die Versionsnummer von Windows 10 von Version 1903 auf 1909. Die Build-Nummer wird sich von Build 18362.xxx auf Build 18363.xxx erhöhen. Vermutlich Build 18363.449, wenn nicht noch in letzter Minute eine Aktualisierung seitens der Entwickler notwendig geworden ist. Zumindest ist dies die Version von Windows 10 19H2, die Windows Insider bereits erhalten und testen dürfen.

Das könnte Sie interessieren:Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Welche Windows-10-Version Sie nutzen, können Sie ganz einfach durch Eingabe von

winver

im Eingabefeld neben dem Start-Button ermitteln.

Windows 10 November 2019 Update wird mit neuer Methode ausgeliefert

Mit dem Windows 10 November 2019 Update liefert Microsoft zum ersten Mal ein großes Halbjahres-Update für Windows 10 mit dem neuen Verfahren aus: Im Gegensatz zu früheren Aktualisierungen wird dieses Halbjahres-Update nämlich zum ersten Mal als kumulatives Update für Windows 10 direkt über Windows Update ausgeliefert. Das hat für die Nutzer einen wichtigen Vorteil: Die Installationsdauer und der Umfang des Updates dürfen deutlich geringer als in der Vergangenheit ausfallen.

Die Installationsdauer verringert sich vor allem durch einen "kleinen Trick": Die Rechner mit Windows 10 Mai 2019 Update haben über Windows Update bereits diverse kumulative Updates erhalten, die die Verbesserungen an Bord hatten, welche mit Windows 10 November 2019 Update eingeführt werden. Zum Start von Windows 10 November 2019 muss Microsoft daher über Windows Update nur noch an die Rechner quasi ein Signal senden, mit dem dann die Änderungen aktiviert werden.

Windows 10 November 2019 Update: Die Neuerungen und Verbesserungen

Bei Windows 10 November 2019 Update konzentrieren sich die Entwickler vor allem auf Qualitätsverbesserungen. Es werden Fehler beseitigt und die Performance des Betriebssystem erhöht. So werden einige Anpassungen eingeführt, die bei gewissen Prozessoren für eine höhere Batterielaufzeit und höhere Energieeffizienz sorgen sollen.

Die CPU-Kerne von Intel- und AMD-Prozessoren werden durch ein neues Verfahren mit Aufgaben belastet. Wir gehen davon aus, dass diese Änderung vor allem für ein flüssigeres Arbeiten von Windows 10 sorgt. Bei mobilen Geräten sorgt dies zudem für eine längere Batterielaufzeit.

Ein paar weitere Änderungen:

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Zur Startseite