Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Innovativ in Design und Klang

Dell stellt Client-Lösungen und Produkte vor



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der texanische Computerhersteller hat auf der jährlich stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Dell eine Reihe von Weltneuheiten und Produkt-Updates vorgestellt.
 
  • Canvas - die horizontale Arbeitsfläche
  • UltraSharp 32 Ultra HD 8K Monitor
  • Precision 7720 mobile VR-Workstation

Wie die deutsche Tochter der Dell Inc., weiter mitteilt erhalten alle Modelle der XPS-, Inspiron- und Alienware-Reihen sowie die Systeme OptiPlex, Latitude und Precision ein Upgrade auf die neueste Generation der Intel Core i Prozessoren, USB-C-Schnittstellen und aktualisierte, professionelle Grafikkarten von Nvidia und AMD.

Das komplette PC-Portfolio basiert bei Dell nun auf Microsoft Windows 10 und den neuen Intel Core Prozessoren der 7. Generation (Kaby Lake). Manche Modelle werden auch mit einer Thunderbolt-3-Option verfügbar sein.

Dell Canvas - Smart Workspace Technologie

Der Dell Canvas ist ab Ende März 2017 bestellbar.
Der Dell Canvas ist ab Ende März 2017 bestellbar.
Foto: Dell

Der Dell Canvas ist eine Weiterentwicklung des Smart-Desk-Konzepts und soll in der neuen Kategorie Smart Workspace Technologie, primär Content-Entwickler und Designer bei ihrer kreativen Arbeit unterstützten und deren Produktivität erhöhen. Der 27 Zoll große QHD-Smart-Workspace kann schräg oder flach auf einem Schreibtisch eingesetzt werden, so dass Benutzer ihre Ideen auf natürliche Weise wie mit Stift und Papier aufzeichnen können. Durch die Bedienung mittels Touch, digitalem Stift und so genannter "Totems" integriert der Dell Canvas das Zeichnen in den digitalen Workflow.

Bei den Totems handelt es sich um frei bewegliche Drehknöpfe, deren Funktion durch die jeweilige Applikation definiert wird. Dells Canvas wurde in Partnerschaft mit Microsoft entwickelt und soll von nahezu jedem Windows-10-Gerät unterstützt werden. Zudem lasse er sich problemlos in Softwarelösungen von Adobe, Autodesk, Avid, Dassault Systèmes, SolidWorks und Microsoft einbinden.

Dell stellt ersten 8K-Monitor vor

Der UltraSharp 32 Ultra HD 8K Monitor soll ab Mitte Mai erhältlich sein.
Der UltraSharp 32 Ultra HD 8K Monitor soll ab Mitte Mai erhältlich sein.
Foto: Dell

Der UltraSharp 32 Ultra HD 8K ist laut Hersteller Dell der weltweit erste 32-Zoll-Bildschirm mit 8K-Auflösung. Er stellt mehr als eine Milliarde Farben dar, hat eine Auflösung von 33,2 Millionen Pixel, 100 Prozent Adobe RGB- und sRGB-Farbraumabdeckung und beispiellose 280 ppi. Dell empfieht den Monitor für professionelle Anwendungen in den Bereichen Foto- und Videobearbeitung, Medizin, Diagnostik oder in der Petrochemie.

Darüber hinaus kündigte Dell mehrere neue Monitore mit HDR-Farbraum-Unterstützung an. So wie ab April 2017 den extrem dünnen Dell 27 Ultra-Thin Monitor mit InfinityEdge-Display, Quad-HD-Technik und USB-Typ-C-Anschluss. Zudem stellten sie neue InfinityEdge-Monitore im 24- und 27-Zoll-Format vor, die über externe, duale 6-Watt-Lautsprecher mit Waves Maxx Audio verfügen und ab März verfügbar sein sollen.

Noch in diesem Monat verfügbar sein soll laut deutscher Niederlassung der Dell 24 Touch-Monitor für Videokonferenzen mit 2-Megapixel-Full-HD-IR-Kamera mit Privacy-Shutter, geräuschunterdrückendem Mikrofon und zwei eingebauten 5-Watt-Lautsprechern.

Bessere Klangqualität für All-in-One PCs

Der Dell XPS 27 AIO kommt ab 2. Februar 2017 nach Deutschland. Sein Preis wird zum Marktstart auf der Dell-Homepage bekannt gegeben.
Der Dell XPS 27 AIO kommt ab 2. Februar 2017 nach Deutschland. Sein Preis wird zum Marktstart auf der Dell-Homepage bekannt gegeben.
Foto: Dell

Der flexible XPS 27 AIO und sein Business-Pendant 5720 aus der Precision-Reihe fallen durch ihr Soundsytem auf. Wo in anderen Systemen eine externe Sound Bar benötigt wird, liefert Dell eingebauten Full Frequency High Fidelity Sound aus zehn integrierten Lautsprechern und 50 Watt pro Kanal. Nach eigenen Angaben liefern die Texaner das beste Klangerlebnis aus einem All-in-One-System.

Mit dem randlosen, berührungsempfindlichen Bildschirm mit 4K-Auflösung und 100 Prozent RGB-Farbraumabdeckung gibt sich die Lösung auch optisch edel. Gegenüber der Consumer-Version bietet der Precision AIO mit Intel Xeon Prozessoren und VR-fähiger AMD-Radeon-Pro-Grafik noch mehr Leistung. Dell weist außerdem auf die vorhandenen ISV-Zertifizierungen für Programme wie Avid und SolidWorks sowie für führende Sicherheits- und Verwaltungssoftware hin.

2-in-1 Notebooks erweitert

Das Dell XPS 13 2-in-1 ist ab sofort erhältlich, der aktualisierte große Bruder XPS 15 kommt demnächst.
Das Dell XPS 13 2-in-1 ist ab sofort erhältlich, der aktualisierte große Bruder XPS 15 kommt demnächst.
Foto: Dell

Dell erweitert seine XPS-Familie um das XPS 13 2-in-1, ein 13-Zoll-Hybrid-Notebook, dessen Bildschirm sich komplett umklappen lässt. Das Gerät verfügt über bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit und kommt mit integriertem Solid-State-Laufwerk. 5,7 Millionen Pixel sollen auf dem QHD+-InfinityEdge-Touch-Display besonders klare und scharfe Bilder liefern. Durch das lüfterlose Design arbeitet das XPS 13 2-in-1 absolut geräuschlos. Für Geschäftskunden ist das XPS 13 2-in-1 mit Intel Core vPro Prozessoren der 7. Generation sowie mit den ProSupport-Optionen konfigurierbar. Zudem bietet Dell BIOS- und Softwarelösungen zur professionellen Verwaltung des Systems an.

Darüber hinaus hat Dell sein XPS 15 verbessert und mit Intel Core Prozessoren der 7. Generation, Nvidia-Pascal-Architektur aus der GeForce GTX 1050 sowie einem Fingerabdruck-Scanner für die Anmeldung via Windows Hello aktualisiert. Das XPS 15 sei zudem eines der kleinsten 15,6-Zoll-Notebooks auf dem Markt, so Dell.

Dells erste VR-fähige mobile Workstation

Die mobile Workstation Precision 7720 soll ab April erhältlich sein.
Die mobile Workstation Precision 7720 soll ab April erhältlich sein.
Foto: Dell

Die mobile Workstation Precision 7720 ist die erste Virtual-Reality-fähige mobile Workstation von Dell, die speziell für die Erstellung von VR-Inhalten entwickelt wurde. Dank Intel Core i- oder Xeon-Prozessoren und Nvidia Quadro Grafik der neuesten Pascal-Architektur, ist dieses System die leistungsstärkste mobile Workstation des Computerbauers.

Weitere Produktupdates

Das Latitude 12 7000-Serie 2-in-1 mit flexiblem Stand braucht noch bis Juni 2017.
Das Latitude 12 7000-Serie 2-in-1 mit flexiblem Stand braucht noch bis Juni 2017.
Foto: Dell

Weitere Business-Produkte, darunter auch die ultradünnen Notebooks und 2-in-1-Systeme, werden außerdem Intel Core vPro- und Xeon-Prozessoren aufgerüstet. Dell will seine Führungsposition bei Workstations unter anderem mit der Precision 5520, der weltweit leichtesten mobilen 15-Zoll-Workstation für Profis unterstreichen. Eine aktualisierte Version der Latitude-7000-Serie und ein 12-Zoll-Latitude-Convertible der 5000-Serie ergänzen die Produktfamilie. Letzteres ist besonders leicht, hat zahlreiche Anschlussoptionen und einen speziellen Stand der 150 unterschiedliche Blickwinkel ermöglichen soll.

Dell OptiPlex 7050
Dell OptiPlex 7050
Foto: Dell

Für Desktop-Nutzer stellt Dell den neuen OptiPlex 5250 AIO und eine aktualisierte Reihe von OptiPlex-PCs in unterschiedlichen Formfaktoren vor. Diese schlanken Produkte mit Desktop-Performance im kompakten Chassis können mit Hilfe innovativer Dell-AIO-Ständer platzsparend aufgestellt werden. Die Optiplex-Modelle werden ab 07. Februar 2017 erwartet. (KEW)