Von Ford bis Porsche

Die Top-Firmenwagen in der IT

Karen Funk ist Senior Editor beim CIO-Magazin und der COMPUTERWOCHE (von Foundry/IDG). Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind IT-Karriere und -Arbeitsmarkt, Führung, New Work und Diversity. Als Senior Editorial Project Manager leitet sie zudem seit 2007 den renommierten IT-Wettbewerb CIO des Jahres. Funk setzt sich seit vielen Jahren für mehr Frauen in der IT ein. Zusammen mit einer Kollegin hat sie eine COMPUTERWOCHE-Sonderedition zu Frauen in der IT aus der Taufe gehoben, die 2022 zum 6. Mal und mit dem erweiterten Fokus Diversity erschienen ist.
Alexandra Mesmer war bis Juli 2021 Redakteurin von Computerwoche und CIO-Magazin.
Der Dienstwagen ist ein wichtiges Statussymbol. Wer einen bekommt, hat es geschafft - oder arbeitet im Vertrieb.
Statussymbol Dienstwagen: Wer einen Porsche Cayenne fährt, hat es geschafft.
Statussymbol Dienstwagen: Wer einen Porsche Cayenne fährt, hat es geschafft.
Foto: Porsche AG

Zeige mir Deinen Dienstwagen und ich sage Dir, wer du bist - denn wer einen Firmenwagen fährt, gibt viel über sich preis. Von einem Ford Mondeo lässt sich anders auf die berufliche Position schließen als etwa von einem 5er BMW. Und ob man Familie hat, signalisiert nicht selten ein VW Passat - oder bei Besserverdienenden - der Porsche Cayenne.

Auch in diesem Jahr hat die Unternehmensberatung Interconsult wieder nachgeforscht, welche Dienstwagen in IT-Firmen angesagt sind. Ausgewertet wurden knapp 12.000 Positionen in 105 Hightech-Firmen. Sehen Sie hier die beliebtesten Firmenwagen 2009 in der Hightechindustrie.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite