Von HD-Heimkino bis Games

Epson präsentiert Home-Entertainment-Beamer

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit einer neuern Beamer-Serie hat Epson den kompletten Home-Entertainment-Bereich ins Auge gefasst. Mit insgesamt sechs Modellen, die im Rahmen der IFA Berlin vorgestellt werden, stellt das Unternehmen den richtigen Projektor für jede Anwendung in Aussicht - vom günstigen Einsteiger-Modell EH-DM3 mit integriertem DVD-Player über Geräte, die Gamer oder Sportfans ansprechen sollen bis hin zu leistungsfähigen Beamern für ein Full-HD-Heimkinoerlebnis auf großer Fläche. Entsprechend groß ist auch die Preisspanne, von 650 Euro für das Einsteigermodell bis zu 3.300 Euro für das Spitzenmodell EH-TW5500. In den Handel kommen die Geräte in den Monaten Oktober und November 2009.

Mit einer neuern Beamer-Serie hat Epson den kompletten Home-Entertainment-Bereich ins Auge gefasst. Mit insgesamt sechs Modellen, die im Rahmen der IFA Berlin vorgestellt werden, stellt das Unternehmen den richtigen Projektor für jede Anwendung in Aussicht - vom günstigen Einsteiger-Modell EH-DM3 mit integriertem DVD-Player über Geräte, die Gamer oder Sportfans ansprechen sollen bis hin zu leistungsfähigen Beamern für ein Full-HD-Heimkinoerlebnis auf großer Fläche. Entsprechend groß ist auch die Preisspanne, von 650 Euro für das Einsteigermodell bis zu 3.300 Euro für das Spitzenmodell EH-TW5500. In den Handel kommen die Geräte in den Monaten Oktober und November.

Das Einsteigermodell EH-DM3 lockt als All-in-One-Gerät mit einem integrierten DivX-fähigen DVD-Player und eingebautem Surround-Soundsystem. Den Anspruch eines Familien-Entertainmentgeräts unterstreichen ein mitgeliefertes Mikrofon für Karaoke-Anwendungen und die Möglichkeit, per USB leicht auch andere Geräte als Fernseher und Konsole mit dem Beamer zu verbinden. Etwas lichtstärker ist das Modell EH-TW450, das bei einer Auflösung von 720p Spiel-Fans mit einem speziellen "Gaming Mode" locken will. "Das ist eine spezielle Farbvoreinstellung, die auf Games optimiert ist", heißt es auf Nachfrage. Im Vergleich zu anderen Wiedergabemodi wirke das Bild dabei zunächst etwas grünlich, was aber den Farbschemata von Games entgegen komme.

Sportfans will Epson beispielsweise mit dem EH-TW3500 ansprechen. Er verspricht bereits eine Full-HD-Auflösung (1080p) und bietet ein Kontrastverhältnis von 36.000:1. Eine Betriebslautstärke von nur 22 Dezibel soll ebenfalls helfen, ein ungetrübtes Großbild-Erlebnis bei Ereignissen wie der Fußball-WM im kommenden Jahr zu bieten. Noch leistungsfähiger ist das Spitzenmodell EH-TW5500. Das für 120-Hertz-Technologie optimierte Gerät wartet mit einem Kontrastverhältnis von 200.000:1 auf und setzt auf einen Reon VX HQV-Prozessor (Hollywood Quality Video) für klare und definierte Bewegungsabläufe. Dank anamorphen Aufsatzobjektiven wird es außerdem möglich, auch Filme im Cinemascope-Format 2,35:1 ohne schwarze Balken zu projizieren. (pte/rw)

Zur Startseite