Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Atari, Sega, Commodore, Sharp, Robotron

Famose Retro-Computer - Tops und Flops



Simon Hülsbömer betreut als Senior Project Manager Research Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Zuvor verantwortete er als Program Manager die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT - inhaltlich ist er nach wie vor für das "Leadership Excellence Program" aktiv. Davor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Was waren das noch für Zeiten, mit dem Apple Power Mac G4 Cube, dem BIC robotron A5105 oder dem IBM 5100 Portable Computer ... Wir schwelgen in Erinnerungen und präsentieren eine Sammlung antiker Technik.

Reisen Sie mit uns zurück in die Siebziger, Achtziger und frühen Neunziger - als 640 Kilobyte Arbeitsspeicher noch purer Luxus waren, ein mit 25 MHz getakteter NeXTcube für 16.000 D-Mark Kaufpreis die Technik revolutionierte und IBMs erster "tragbarer" Computer 24 Kilogramm wog. Wir präsentieren Ihnen 32 fast schon antike Heim- und Bürocomputer, die manchmal überzeugten, oft aber auch einfach nur grandios floppten. Was bleibt, ist die Erinnerung ... Danke an den Carow Verlag, der das Quartett "Classic Machines Vol. 2 - Computer" auf den Markt gebracht hat, auf dem unsere Bilderstrecke basiert. Sie können das Kartenspiel hier kaufen. Und nun viel Vergnügen bei unserer Zeitreise ...