Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Michael Dressen, Tech Data

"Jeder verkauft an jeden"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Kurz nach der Bekanntgabe des Abschlusses der Übernahme von Avnet durch Tech Data sprach ChannelPartner mit dem Tech Data-Deutschland-Chef Michael Dressen.

Michael Dressen, Senior Vice President und Regional Managing Director für Deutschland und Österreich bei Tech Data äußert sich zu der Akquisition von Avnet, zu neuen Geschäftsfeldern und zur Zukunft der Distribution im Allgemeinen.

Herr Dressen, im März 2017 hat die eigentliche Arbeit der Integration von Avnet Technology Solutions in Tech Data begonnen. Einige Personalien stehen ja bereits fest. Was ist sonst noch alles in dem Fusionsprozess so passiert?

Michael Dressen, Tech Data: In der Tat, haben wir mit der Integration von Avnet Technology Solutions erst begonnen und so viel ist noch nicht passiert. Immerhin ist nun entschieden, wer Azlan Technology Solutions (TS) anführen wird (Barbara Koch, Anm. d. Red., ChannelPartner berichtete)

Der Brand Avnet ist also verschwunden?

Dressen, Tech Data: Ja, wir dürfen den Brand nicht mehr verwenden (den Komponenten-Distributor Avnet gibt es nach wie vor, Anm. d. Red.), und Azlan TS ist sicherlich noch nicht der endgültige Name. Die Entscheidung über den endgültigen Brand wird in den USA getroffen und dann weltweit gelten, Ich bin da relativ gelassen, denn wir sind kein Consumer-Brand, insoweit spielt der endgültige Name keine große Rolle.

Michael Dressen, Senior Vice President und Regional Managing Director für Deutschland und Österreich bei Tech Data: Die Grenzen zwischen Hersteller, Distributor und Reseller werden in den nächsten zehn Jahren verschwinden.
Michael Dressen, Senior Vice President und Regional Managing Director für Deutschland und Österreich bei Tech Data: Die Grenzen zwischen Hersteller, Distributor und Reseller werden in den nächsten zehn Jahren verschwinden.
Foto: Tech Data

Können Sie noch etwas mehr zu den personellen Neubesetzungen bei Azlan TS sagen?

Dressen: Außer Frau Koch haben wir auch den Großteil der Führungspositionen bei Azlan TS in Deutschland nun besetzt, etwa in den Business Units IBM, HPE und anderen. Hier kommen fünf Kollegen aus der Azlan-Welt, vier von Technology Solutions und eine Position haben wir noch nicht besetzen können.

Roman Rudolf, bisheriger Vice President & Managing Director der Avnet TS Central Region, hat das operative Geschäft in Deutschland bereits verlassen und soll nun die Integration von Avnet TS in Europa vorantreiben.

Das klingt für mich nach einer temporären Aufgabe, oder?

Dressen: Das ist in der Tat eine temporäre Aufgabe, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass er auch künftig im Unternehmen verbleiben wird.

Lesetipp: Michael Dressen äußert sich zur IFA und zur CeBIT

Eine Personalie blieb bisher außen vor: Markus Adä.

Dressen: Markus Adä war Leiter des Vendor-Teams auf europäischer Ebene. Die von uns kommunizierten Personalien betreffen nur die deutsche Organisation. (Mittlerweile wurde bekannt, dass Markus Adä Avnet verlassen hat, Anm. d. Red.)