Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tool für die IT

Parallels stellt Mac Management 7 für Microsoft SCCM vor

Seit 2002 schreibt Thomas Hartmann als freier Autor Artikel für die Macwelt. Schwerpunkte sind News über aktuelle Mac-Nachrichten und neue Programme sowie Recherchen zu Hintergrundthemen. Gern sieht er sich neuere Bildbearbeitungsprogramme unterhalb der Photoshop-Ebene an und berichtet regelmäßig über Spiele, die auf der Mac-Plattform erscheinen. Auch kleinere Tests von Mac-Programmen gehören zu seinem Repertoire. Dass er auch zu anderen Plattformen eine Affinität hat, zeigt seine frühere Windows-Kolumne auf Macwelt.de. Und um sich auch auf anderen mobilen Betriebssystemen auszukennen, nutzt er neben seinem iPad ein Android-Smartphone.
Das neue Plug-in soll die Verwaltung von Macs verbessern und durch effiziente Werkzeuge die tägliche Arbeit von IT-Verantwortlichen erleichtern.
Parallels
Parallels
Foto: Parallels

”Die meisten Unternehmen verwenden Microsoft SCCM zur Verwaltung ihrer PCs“, beschreibt Jack Zubarev, Mitgründer und Präsident von Parallels, das Problem. Die zunehmende Anzahl von Mac-Rechnern erschwere jedoch das Management und die Gewährleistung der Sicherheit. ”Das Parallels Mac Management 7 Plug-in erweitert Microsoft SCCM und macht es zur führenden Lösung für die Verwaltung von Mac-Geräten, unabhängig davon, ob sich diese physisch vor Ort befinden oder nicht”, verspricht der Manager.

Darüber hinaus stehe nun Unternehmen mit komplexen Netzwerkinfrastrukturen ein Offline-Imaging-Verfahren per externem USB-Laufwerk zur Verfügung. Der Bootloader und der Parallels Task Sequence Wizard können demnach auf einem USB-Laufwerk platziert werden, während die Dateien auf den Distribution Points verbleiben, ohne dass IP-Helfer oder PXE- und Netboot-Server konfiguriert werden müssen.

Zahlreiche neue Funktionen

c Management 7 für Microsoft SCCM bietet eine Reihe neuer Funktionen. Dazu gehört die erweiterte Unterstützung von Task-Sequenzen und Installer-Programmen, die zur Effizienzsteigerung führen sollen. Neu sind demnach im Detail: ein Internet-basiertes Mac-Client-Management, Offline macOS-Imaging von einem externen USB-Laufwerk, Unterstützung der Non-OSD-Tasks, Hardware-Inventarisierung auf Anfrage, ein neuer Installationsmanager mit Unterstützung für In-Place-Upgrades sowie eine manuelle Client-Authentifizierung.

Das Plug-in wird einfach in Microsoft SCCM installiert, und die IT-Abteilung könne die Lösung innerhalb von Tagen statt Wochen oder Monaten implementieren, heißt es in der Pressemitteilung von Parallels dazu weiter. So könnten IT-Administratoren und Systemarchitekten sowie CIOs ihre aktuelle Microsoft SCCM-Infrastruktur schnell und kostengünstig erweitern, um Macs und PCs von überall über eine vertraute Oberfläche zu steuern.

Mac oder PC? Ein Test über zehn Runden

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

Parallels Mac Management 7 ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 45 Euro pro Jahr und Mac. Die Funktionen und Details sind online hier verfügbar. Zusätzlich kann Parallels Desktop für Mac Business Edition zum Parallels Mac-Management hinzugefügt werden. Damit sollen Unternehmen eine einfache und sichere Möglichkeit erhalten, Windows-Anwendungen für Mitarbeiter mit Mac-Computern bereitzustellen. Eine Alternative zur Parallels-Software liefert beispielsweise Jamf mit seinen Lösungen wie Jamf Pro oder Jamf Now.

Quelle: Macwelt