Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Open-Xchange OX App Suite

Rattenschneller und schlanker Web-Desktop

23.11.2012
Auf seinem Open-Xchange Summit in Berlin hat der gleichnamige Collaboration-Softwarehersteller seinen neuen App Manager präsentiert. Die Desktoplösung für PC und mobile Geräte sollen viele Vorteile haben.
OX App Suite startet ohne Softwarelizenz und -installation.
OX App Suite startet ohne Softwarelizenz und -installation.
Foto: Open-Xchange

Auf seinem Open-Xchange Summit in Berlin hat der gleichnamige Collaboration-Softwarehersteller seinen neuen App Manager präsentiert. Die Desktoplösung für PC und mobile Geräte hat viele Vorteile. Mit der Entwicklung des Nachfolgers für den Open-Xchange Server 6 wurde vor drei Jahren begonnen. Ergebnis ist eine komplett neue Software-Architektur, deren schlanke Bedienoberfläche Anleihen von den Bauhaus-Gestaltungsprinzipien nimmt und sich automatisch an jede Display-Größe anpasst..

Die OX App Suite startet auf jedem Gerät mit einem Browser - und das ohne Softwareinstallation und Lizenzkauf. Die Web-Anwendung umfasst eine Portalübersicht, integrierte Apps für Funktionen wie E-Mails, Kontakte, Termine und Social Media Informationen sowie eine App zum Verwalten von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien. Dabei können Datensätze automatisch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert und Microsoft Outlook als Client-Software genutzt werden. Laut Hersteller soll die "rattenschnelle" Lösung der Performance traditioneller Client-Server-Software in nichts nachstehen. Durch das zentrale Speichern im Unternehmen oder bei einem Service Provider sollen die Daten immer und überall zugriffsbereit und auch angefangene E-Mails, Termin- und Kalendereinträge nach einem Verbindungsabbruch verfügbar sein. Wer will,.kann sich auch alle abgespeicherten Informationen zu einer Person anzeigen lassen.

Die Open Source-Desktoplösung wird im Dezember für den produktiven Einsatz freigegeben und zum Jahresbeginn als Cloud-Service über Hosting- und Telekommunikationsanbieter wie auch über ausgewählte Systemintegratoren als Installationssoftware für den Eigenbetrieb in Unternehmen bereit gestellt. Open-Xchange-Vorstandschef Rafael Laguna ist überzeugt, dass die neue Lösung "die Endanwender begeistern wird und eine Riesenchance für Service Provider ist". (wes)