VoIP-Anbieter

Reventix passt Provisionsstruktur an und stellt Tarifstruktur um

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Zum Jahresbeginn 2020 hat Reventix die Tarifstruktur umgestellt. Gleichzeitig hat der Berliner Voice-over-IP-Anbieter die Provisionierung seiner Partner attraktiver gemacht. Im Rahmen einer Sonderaktion gewährt er ihnen bis zum 31. März zudem die doppelte Provision.

Der Berliner VoIP-Anbieter Reventix hat zum Jahreswechsel neue Tarife eingeführt. Sie orientieren sich jetzt an den bei Mobilfunktarifen üblichen Gepflogenheiten. Das heißt, sie sind nach den enthaltenen Flatrates gestaffelt und setzen sich nicht mehr aus einer Vielzahl an Einzelleistungen zusammen, die es Partnern und Kunden schwer machen, die tatsächlichen Kosten zu kalkulieren.

Reventix hat zum 1. Januar 2020 sein Tarif- und Provisionmodell umgestellt.
Reventix hat zum 1. Januar 2020 sein Tarif- und Provisionmodell umgestellt.
Foto: chainarong06 - shutterstock.com

Die Reventix-Tarifedagegen sind nun seit 1.1.2020 nach den enthaltenen Flatrates in die Größen S bis XL unterteilt. Kostenlose Nebenstellen sind jeweils inklusive.

Parallel zur Tarifumstellung hat Reventix auch das Provisionsmodell für seine Partner aktualisiert. Ihnen werden Provisionen künftig laufzeitunabhängig ausgeschüttet. Außerdem fallen bisher teilweise für die Ausschüttung zu erfüllende Sonderbedingungen weg.

Auch interessant: Sicherheitslücken in VoIP-Telefonen

"Mit dem neuen Provisionsmodell schaffen wir noch mehr Transparenz für unsere Partner. Durch eine klare Staffelung nach Partnerstufen und attraktivere Provisionen je Sprachkanal kommen wir vor allem unseren aktiven Partnern entgegen", erklärt Reventix-Vertriebsleiter Tarek Zuchowski.

Die Tarifumstellung begleitet der Anbieter mit einer Sonderaktion. In deren Rahmen erhalten Partner bis zum 31. März die doppelte Provision. Einen Überblick über das Partnerprogramm gibt der Anbieter auch in der zweiten Hälfte des folgenden Videos.

Lesetipp: Was Anwenderunternehmen an VoIP interessiert