XS1930-Serie

Zyxel bringt neue Managed-Switches für KMUs auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die beiden Modelle XS1930-10 und XS1930-12HP sind der Start einer neuen Zyxel-Serie mit Managed-Switches speziell für kleine und mittlere Unternehmen.
Der neue Managed-Switch XS1930-12HP von Zyxel ist mit acht Multi-Gig-PoE-Ports, zwei Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks ausgestattet.
Der neue Managed-Switch XS1930-12HP von Zyxel ist mit acht Multi-Gig-PoE-Ports, zwei Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks ausgestattet.
Foto: Zyxel

Der Netzwerkhersteller Zyxel bringt mit der neuen XS1930-Serie zwei Managed-Switches mit 10 beziehungsweise 12 Ports auf den Markt, die für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) ausgelegt sind. Die beiden Multi-Gigabit-Switches unterstützen variable Geschwindigkeiten von 100 MBit/s, 1 GBit/s, 2,5 GBit/s, 5 GBit/s bis zu 10 GBit/s. Das hat laut Zyxel den Vorteil, dass sie sich flexibler einsetzen lassen und nicht gleich auch noch die Kabelinfrastruktur ausgetauscht werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren: Neuer Channel-Chef bei HPE

Die XS1930-Serie umfasst bislang zwei Modelle, den XS1930-10 mit acht Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks und den XS1930-12HP mit acht Multi-Gig-PoE-Ports, zwei Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks. Der XS1930-12HP unterstützt zudem den Standard IEEE 802.3bt (PoE++) mit einer Leistung von bis zu 375 W, um den hohen Energiebedarf vieler WiFi-6-APs (Access Points) zu decken.

"KMUs sehen sich heute mit einem steigenden Bedarf an drahtloser Bandbreite für den täglichen Betrieb konfrontiert und die Migration auf WiFi 6 beschleunigt diesen Trend noch weiter", sagt Crowley Wu, Vice President der Networking SBU bei Zyxel. "Die Aufrüstung auf ein leistungsfähigeres WLAN-Netzwerk ohne Beeinträchtigung der soliden Backbone-Dienste kann deshalb eine Herausforderung darstellen." Die neuen Multi-Gigabit-Switches seien so konzipiert worden, dass sie die erforderliche Netzwerkleistung bei gleichzeitigem Investitionsschutz bieten.

Fünffarbige LEDs

Als besonderes Feature hebt Zyxel außerdem die fünffarbigen LEDs hervor, die jeweils mit einer bestimmten Farbe pro Geschwindigkeit blinken können. Das soll den Admins die Erkennung der tatsächlichen Geschwindigkeit im Netz erleichtern. Die Verwaltung kann entweder im Standalone-Modus oder über die NebulaFlex-Cloud von Zyxel erfolgen.

Auch lesenswert: Lancom wird mit neuen Switches LAN-Komplettanbieter

Laut Zyxel ist die XS1930-Serie derzeit "in kleineren Stückzahlen verfügbar". Die UVPs beginnen bei 415 Euro brutto für die XS1930-10 und 935 Euro brutto für das größere Modell. Die zugehörigen HEKs liegen bei 330 beziehungsweise 740 Euro, Quelle: ITscope.

Zur Startseite